"He Löpt noch" Südarle

                                                          Archiv Berichte Saison 2019/20

Saison 2021/22

 

Spieltag 27.03.2022

Die Männer II stand im Finale des Kreispokals, welches in Berumbur als Viererfinale ausgetragen wurde. Mit im Finale standen die Mannschaften aus Grossheide, Osterhusen und Theener. Osterhusen benötigte für die Strecke 52 Wurf und wurde damit Letzter. Einen Wurf besser war die Mannschaft aus Grossheide und belegte den dritten Platz. Die entscheidung sollte zwischen den beiden Landesligisten der vergangenen Saison fallen. In der Punktspielsaison abgestiegen, machte es die Vertretung aus Theener diesmal besser und benötigte nur 43 Wurf für die Strecke. Da unsere Werfer 45 Wurf und somit 2 Wurf mehr benötigten, mussten sie sich mit dem zweiten Platz begnügen und gratulierten der siegreichen Mannschaft aus Theener.
Unsere ältesten aktiven Werfer der Männer IV trafen im Finale des Pokals auf den Meister der Punktspielsaison aus Norden. Nachdem man sich Norden in beiden Punktkämpfen geschlagen geben musste, machte es unsere Mannschaft diesmal besser und bezwang den Gegner , ebenfalls in Berumbur, mit 1,112 Wurf. 

 

Spieltag 20.03.2022

Unsere Männer II hatte im Kreispokal vermeintliches Losglück, denn es ging zum punktlosen Schlusslicht der Kreisliga nach Hage. Die Hager jedoch gingen hochmotiviert zu Werke und setzten unsere Mannschaft vom Start weg mit einer Serie guter Würfe unter Druck. Bedingt dadurch und durch einige kleine Würfe unsere Werfer ging Hage nach einer Runde in Führung. Diese Führung hatte auch nach dem Klootwechsel und zur Wende kurz vor Ostdorf noch Bestand, bevor man die Wurftechnik, bzw. das anvisierte Ziel etwas anpasste. Danach konnte man den Gegner zunehmend unter Druck setzten und folgerichtig den Ausgleich erzielen. Bis ins Ziel sammelte man 2,102 Wurf und hat somit das Finale in der kommenden Woche erreicht. Dieses Finale findet als Viererpaarung mit den Mannschaften aus Theener, Osterhusen sowie Großheide in Berumbur statt.
Die Männer IV hatte im Kreispokal einen Heimkampf gegen Westerende zu bestreiten. In einem engen Wettkampf setzten sich unsere Werfer mit 59 Metern durch und erreichten dadurch das Finale gegen Norden, welches in der kommenden Woche ebenfalls in Berumbur ausgetragen wird.

 

Spieltag 13.03.2022

Für unsere Männer I 1. Mannschaft stand der letzte Wettkampf der diesjährigen Landesligasaison an. Da man sich schon vor einigen Wochen den Klassenerhalt gesichert hatte, konnte man den Wettkampf gegen Stedesdorf relativ entspannt angehen, obgleich die Vorgabe von Mannschaftsführer Henry Meyerhoff lautete, die Saison mit einem Heimsieg zu beenden. Bevor der Wettkampf losging, wurde Henry von seiner Mannschaft mit einem Präsentkorb als Dankeschön für seine 6-jährige Tätigkeit als Mannschaftsführer überrascht. Zukünftig werden Mario Feith und Fabian Schiffmann diese Rolle übernehmen. Die 1. Holz kam gut in den Wettkampf  und ging schnell mit einem Wurf in Führung. Zur ersten Wende hatten sie diesen allerdings schon wieder abgegeben, da auch der Gegner auf unserer Strecke zu bosseln wusste. Es entwickelte sich ein Wettkampf auf hohem Niveau, welcher im Ziel mit 1,048 Wurf an Stedesdorf ging. Auch in der zweiten Holz kam unsere Mannschaft gut aus den Startlöchern und führte zur ersten Wende mit knapp einem Wurf. Hier war der Gegner nicht ganz so gut unterwegs, sodass unsere Werfer zur zweiten Wende mit 2 Wurf führten, welche bis ins Ziel sogar noch auf 3,019 Wurf ausgebaut werden konnten. Somit führte unsere Mannschaft über beide Holzgruppen mit ca. 2 Wurf.  In der ersten Gummi war es auf dem ersten Teilstück ein ausgeglichener Wettkampf. Nach der ersten Wende bekam unsere Mannschaft etwas Oberwasser und konnte sich bis zum Komper einen Vorsprung von ca. 2 Wurf erarbeiten. Auch diese Gruppe holte auf dem letzten Stück noch einen Wurf und ging mit einem Plus von 3,071 Wurf über die Ziellinie. Auch der Wettkampf der zweiten Gummigruppe war zuerst ausgeglichen. Anders als in der ersten Gummi sammelte aber hier Stedesdorf Wurf um Wurf, sodass sie bei der zweiten Wende mit fast 4 Wurf führten. Nach den ersten 3 Gruppen stand fest, dass der 4. wurf für Stedesdorf nicht fallen dürfte, da ansonsten eine Unentschieden die Konsequenz gewesen wäre. Glücklicherweise konnten unsere Werfer das Ergebnis auf 3,074 Wurf drücken, sodass unter dem Strich 1,118 Wurf Plus für unsere Mannschaft blieb und somit der 6 Heimsieg der Saison gefeiert werden konnte. In der Abschlusstabelle belegt unsere Mannschaft den 6. Platz mit 16:20 Punkten.
Die 2. Mannschaft der Männer I hatte im abschließenden Wettkampf der Saison die bereits als Vizemeister feststehende Mannschaft aus Willen zu Gast.Als Vorletzter der Tabelle befanden sie sich in der Außenseiterrolle, wo sie sich aber anscheinend sehr wohl fühlten. Die erste Holz konnte einen Sieg mit 1,023 Wurf feiern. Auch die zweite Holzgruppe setzte sich durch und gewann mit 1,004 Wurf. Der Wettkampf der 1. Gummigruppe endete Unentschieden mit einem Minus von 142 Metern. Somit führte unsere Mannschaft nach 3 Gruppen mit etwas mehr als einem Wurf. Leider musste die zweite Gummi dem Gegner 6,031 wurf zugestehen, sodass es insgesamt nicht für einen oder sogar 2 Punkte reichen sollte. Nichtsdestotrotz bot man dem Favoriten Paroli und hielt die Niederlage in Grenzen. In der Tabelle rutscht unsere Mannschaft durch den überraschenden Heimsieg von Konkurrent Utarp auf den letzten Platz ab und beendet hier die Saison.
Auch für unsere Männer II stand das Saisonfinale an. Dieses konnte man entspannt angehen, da man sich am letzten Wochenende den Klassenerhalt gesichert hatte. Diesmal ging es zum Auswärtskampf zum Tabellennachbarn nach Utgast. Auf der teils kurvenreichen Strecke konnte die Holzgruppe ein Plus von 109 Metern erarbeiten, welches allerdings durch den 6,021 Wurf Sieg der Gummigruppe von Utagst mehr als ausgeglichen wurde. Somit stand unter dem Strich ein Minus von 5,062 Wurf für unsere Mannschaft. Tabellarisch ändert sich nichts, denn man beendet die Saison als Tabellensechster.
Die 1. Mannschaft der Männer III war in Burhafe zu Gast. Der Wettkampf war eigentlich bedeutungslos, denn unsere Mannschaft schaffte schon vor Wochen den Klassenerhalt, während der Gegner bereits vor dem Wettkampf als Absteiger fest stand. Trotzdem zeigten unsere Werfer nochmal ihr Können und setzten sich durch Gruppensiege von 3,023 Wurf in Holz sowie 2,013 Wurf in Gummi souverän mit 5,036 Wurf durch. Dadurch belegen sie in der Abschlusstabelle mit 18:18 Punkten den 6. Platz.
Unsere Männer IV erreichte kampflos die nächste Runde im Kreispokal, denn der Gegner aus Norddeich musste verletzungsbedingt absagen. In der nächsten Runde empfängt man Westerende auf der Heimstrecke.

 

Spieltag 06.03.2022

Unsere Männer I 1. Mannschaft war beim alten und neuen Meister in Pfalzdorf zu Gast. In der ersten Holzgruppe war es ein Hin und Her mit jeweils einem Wurfgewinn auf beiden Seiten. Im Ziel bleib ein Plus von 121 Meter für des Gastgeber. In der 2. Holz kamen unsere Werfer relativ schnell mit 3 Wuf in Rückstand, konnten diesen aber bis zur Wende halten. Auf der Rücktour kamen nochmal 2 Schöt dazu, sodass sie, trotz fast identische Rundenweite wie die Holz I, mit 5,136 Wurf verloren. In der ersten Gummi lag man zur Wende mit 2 Wurf zurück. Im Ziel war ein Minus von 3,016 Wurf zu verzeichnen. Auch die 2. Gummi lag bereits zur Wende ca. 2 Wurf im Hintertreffen, welche von der Heimmannschaft bis ins Ziel auf 4,132 Wurf ausgebaut wurden. Unter dem Stich verlor unsere Mannschaft mit 14,105 Wurf, verbleibt aber als Sechster im Mittelfeld der Tabelle.
Die 2. Mannschaft der Männer I war bei Rahe II zu Gast. Auf der schmalen Strecke konnte die 1. Holz ein knappes Plus von 14 Metern in Ziel bringen. In der zweiten Holz setzte sich der Gastgeber mit 31 Metern durch, sodass Rahe über beide Holzgruppen mit 17 Metern führte. In den Gummigruppen mussten unsere Werfer  Niederlagen von 2,065 Wurf (Gummi I) sowie 4,050 Wurf (Gummi II) hinnehmen. Insgesamt verlor man somit 6,098 Wurf und bleibt dadurch auf dem vorletzten Platz der Tabelle.
Einen wichtigen Wettkampf hatte die Männer II auf der Heimstrecke gegen das Schlusslicht aus Dietrichsfeld zu bestreiten. In der Holzgruppe gingen unsere Werfer schnell in Führung und bauten diese im Laufe des Wettkampfs kontinuierlich aus. Im Ziel war ein Plus von 7,097 Wurf zu verzeichnen. Die Gummigruppe kam etwas schlechter aus den Startlöchern und war nach 1 1/2 Runden einen Wurf hinter. Wieder beim Vereinheim angekommen ging es um den 2. Wurfgewinn für Dietrichsfeld. Ein fulminanter Rillenwurf, dem der Gast nicht folgen konnte, brachte dann aber die Wende. Bis ins Ziel konnte ein Vorsprung von 3,005 Wurf erarbeitet und somit ein Gesamtsieg von 10,102 Wurf gefeiert werden. Dadurch hat unsere Mannschaft am vorletzten Spieltag als Tabellensechster den Klassenerhalt gesichert und kann eine weitere Saison für die Landesliga planen.
Ein Derby, in der Landesliga eher selten, hatte die 1. Mannschaft der Männer III gegen Großheide zu bestreiten. In der Holzgruppe konnten sich die Werfer um Mannschaftsführer Wichert Brüling mit 1,088 Wurf durchsetzen. Durch die Niederlage von 138 Metern in der Gummigruppe blieb insgesamt ein Plus von 100 Metern für unsere Mannschaft, was ein Unentschieden bedeutet. In der Tabelle belegen sie, genau wie die Männer I+II, den 6. Platz.
Im letzten Punktkampf der Saison hatte die Männer IV den Gemeindenachbarn aus Menstede zu Gast. Mit 2,034 Wurf konnte der Wettkampf gewonnen und damit die Heimbilanz auf 16:4 Punkte ausgebaut werden. In der Abschlusstabelle belegt unsere Mannschaft den 2. Tabellenplatz und kann somit die Vizemeisterschaft feiern.

 

Spieltag 27.02.2022

Unsere Männer I 1.Mannschaft war beim Tabellenvorletzten Westeraccum zu Gast. Nachdem man in der Vorwoche den Klassenerhalt geschafft hatte, konnte der Wettkampf ganz entspannt angegangen werden. In den Holzgruppen konnte schnell ein Plus erarbeitet werden,wohingegen die Gummigruppen ziemlich ausgeglichen waren. Im Ziel hatte die erste Holz 1,112 Wurf auf der Habenseite und die 2. Holz konnte sogar ein Plus von 3,088 Wurf verbuchen, sodass man über beide Holzgruppen mit 5,050 Wurf führte.In den Gummigruppen drehte Westeraccum nach der Wende auf und konnte sich in beiden Gruppen Vorteile erarbeiten. Unsere erste Gummi verlor mit 3,010 Wurf und die zweite Gummi mit 6,112 Wurf. Unter dem Strich stand unsere Mannschaft somit mit leeren Händen da, denn man verlor mit 4,072 Wurf. In der Tabelle bleiben die Werfer um Mannschaftsführer Henry Meyerhoff Sechster.
Die zweite Mannschaft der Männer hatte die Mannschaft aus Wiesedermeer zu Gast am Komper. Wie schon in vielen Wettkämpfen dieser Saison, waren die Ergbnisse der Holzgruppen ganz passabel. Dieses mal gewann die 1. Holz mit 3,035 Wurf und die 2. Holz mit 1,005 Wurf. Leider reichte diese 4-Wurf Führung nicht für einen Punktgewinn. 
Die erste Gummi musste eine 5,141 Wurf Niederlage einstecken, sodass der Vorsprung der Holzgruppen schon verbraucht waren. Addiert mit der 1,031 Wurf Niederlage der 2. Gummi kam eine Gesamtniederlage von 2,132 Wurf zu Stande, wodurch unsere Mannschaft auf dem vorletzten Platz bleibt.
Unsere Männer II reiste zum Tabellenführer nach Reepsholt. Zur Wende war der Wettkampf über beiden Gruppen noch weitestgehend ausgeglichen, doch dann drehte die Reepsholter Holzgruppe auf und unserere Werfer konnten nicht mehr Schritt halten. So brachten sie unserer Holzgruppe nach Streckenrekord eine 9,072 Wurf Niederlage bei. In der Gummigruppe betrug der Vorsprung des Gastgebers im Ziel ganze 14 Meter, sodass dieser Vergleich Unentschieden endete. Insgesamt verlor unsere Mannschaft 9,086 Wurf und befindet sich als 6. der Tabelle weiterhin im Abstiegskampf.
Die 1.Mannschaft der Männer III hatte in Westeraccum ein Duell um Platz 4 zu bestreiten. Leider musste man in beiden Gruppen Niedelagen einstecken, sodass es an diesem Sonntag nichts zu holen gab. Die Holzgruppe verlor mit 2,096 Wurf und die Gummigruppe mit 3,012 Wurf. Unter dem Strich macht das ein Minus von 5,108 Wurf und damit verbunden weiterhin der 5. Tabellenplatz.
Unsere Männer IV waren im Gemeindederby in Großheide gefordert. Auf der Coldinner Strasse, welche an unser Vereinsheim grenzt, setzten sie sich knapp mit 1,007 Wurf durch. In der Tabelle bleiben sie Zweiter und werfen die Saison auch auf diesem Tabellenplatz abschließen, der sowohl zu Platz 1 als auch zu Platz 3 einige Punkte Abstand zu verzeichnen sind.

 

Spieltag 20.02.2022

Für unsere Männer I 1. Mannschaft ging es im vorletzten Heimkampf der Saison gegen Schirumer-Leegmoor darum, weitere Punkte zu sammeln um nicht doch noch in Abstiegsgefahr zu geraten. Die 1. Holz kam nicht gut in den Wettkampf ging aber dennoch mit einem Wurf in Führung. Im weiteren Verlauf gaben sie aber mehrere Würfe ab und lagen zwischenzeitlich fast 3 Wurf zurück. Im Ziel hatte man allerdings wieder die Führung und unterlag mit 1,134 Wurf. Dieses Ergebnis konnte die 2. Holz mehr als ausgleichen. Sie lagen anfangs zurück, gingen aber durch einen starken Wettkampf wieder in Führung und gewannen mit 3,138 Wurf. In der Addition der Holzgruppen war somit ein Plus von 2,004 Wurf zu verzeichnen, sodass man gespannt auf den Zieleinlauf der Gummigruppen wartete. Hier wurden in beiden Gruppen von beiden Mannschaften in den Schlussrunden sehr weite Würfe gemacht sodass sich am Zwischenstand der Gruppen wenig änderte. Die erste Gummi kam mit einem Minus von 52 Metern ins Ziel. Schnell begannen die Rechenspiele auf beiden Seiten. Vor dem letzten Wurf der Gsstmannschaft war klar, dass der Gegner maximal 1,102 Wurf gewinnen dürfte um beide Punkte in Südarle zu behalten. Durch einen fulminanten Schlusswurf seitens der Leegmoorer wurde diese Marke um 27 Meter überboten, was eine Punkteteilung zur Folge hatte. Man war sich einig, dass es einn gerechtes Unentschieden war, welches für unsere Mannschaft aufgrund der Niederlagen von Theener und Westeraccum den Klassenerhalt bedeutet. Jetzt gilt es den 6. Tabellenplatz zu verteidigen.
Die 2. Mannschaft der Männer I hatte eine weite Auswärtsfahrt nach Abickhafe-Dose. Auf der breiten Strecke in Richtung Reepsholt war es in 3 Gruppen ein ausgeglichener Wettkampf. Die 70 Meter Niederlage der ersten Holz egalisierte die 2. Holz mit einem Sieg von 4,130 Wurf. Auch die 49 Meter Minus der 1. Gummi fielen da nicht ins Gewicht. Somit führte unsere Mannschaft nach 3 von 4 Gruppen im Ziel mit 4 Wurf und 11 Metern. Leider musste die 2. Gummigruppe erneut eine hohe Niederlage einstecken, diesmal wurde es ganze 17,007 Wurf. Somit war unter dem Strich ein Minus von 12,146 Wurf zu verbuchen. In der Tabelle bleiben die Werfer um Hilko Brüling Vorletzter. 
In der Meisterrunde der 2. Kreisklasse hatte unsere Männer I 3. den Nachbarn aus Coldinne zu Gast. Nach einer zwischenzeitlichen 2 Wurf Führung musstesich unsere Mannschaft im Ziel leider mit 1,073 Wurf geschlagen geben und fällt dadurch wieder auf den vorletzten Platz zurück.
Ein Kellerduell stand für die Männer II auf eigener Strecke gegen Upschört an. Nach verhaltenem Start war die Holzgruppe einige Runden im Hintertreffen, bevor sie schlussendlich ihr Können zeigte und im Ziel mit 2,041 Wurf den Grundstein zum Sieg legte. Die Gummigruppe führte vom Start weg, konnte sich jedoch nicht entscheidend absetzen, sodass im Ziel ein Unentschieden mit einem Plus von 133 Metern für unsere Werfer stand. Insgesamt siegte unsere Mannschaft mit 3,024 Wurf und holte 2 ganz wichtige Punkte im Abstiegkampf. In der Tabelle sind sie momentan 6., jedoch beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz nur 3 Punkte und das Restprogramm ist nicht gerade einfach.
Unsere Männer III 1.Mannschaft hatte mit Pfalzdorf einen der Favoriten auf die Meisterschaft zu Gast. Während die Holzgruppe den Wettkampf offen gestalten konnte und nach einer 1 Wurf Führung noch mit 1,003 Wurf verlor verlief der Wettkampf in der Gummigruppe ziemlich kurios. Unsere Werfer konnten mit 3 Wurf in Führung gehen, mussten jedoch zusehen, wie Pfalzdorf Wurf um Wurf holte und im Ziel mit 5,063 Wurf gewann. Somit war insgesamt eine Niederlage von 6,066 Wurf zu verbuchen, welche angesichts des sicheren Mittelfeldplatzes aber zu verschmerzen ist.
Für die 2. Mannschaft der Männer III ging es im letzten Wettkampf der Saison als Tabellendritter zum Zweiten nach Upgant-Schott. Leider mussten unsere Werfer eine 5,023 Wurf-Niederlage einstecken. Dadurch schließen sie die Saison mit 12 zu 12 Punkten als Dritter der Tabelle ab.
Unsere Männer IV empfing auf eigener Strecke die Mannschaft aus Canhusen. In diesem Duell konnten sie sich souverän mit 3,061 Wurf durchsetzen. In der Tabelle stehen sie 2 Wettkämpfe vor Saisonende bereits als Vizemeister fest, da sie sowohl zum ersten als auch zum dritten Platz 5 Punkte Abstand haben.

Spieltag 13.02.2022

Unsere Männer I 1. Mannschaft war in Dietrichsfeld zu Gast. Dort konnte man befreit aufwerfen, denn der Druck lag eindeutig beim Gastgeber. In der ersten Holz war es ein offener Schlagabtausch mit mehreren Führungswechseln. Im Ziel blieb ein Sieg von 1,062 Wurf für unsere Mannschaft. Ähnlich verlief der Wettkampf der Holz 2, wobei in dieser Gruppe Dietrichsfeld mit 1,020 Wurf das bessere Ende für sich hatte. Somit führte unsere Mannschaft über beide Holzgruppen mit 42 Metern. In der ersten Gummi war trotz guter Leistung unsererseits an diesem Tag nichts zu holen. Der Gastgeber setzte sich hier mit 7,093 Wurf durch. Eine ählich gute Leistung erbrachte die 2. Gummi der Dietrichsfelder und gewann mit 4, 117 Wurf. Unter dem Strich verlor unsere Mannschaft mit 12,018 Wurf. Diese Niederlage ist sicher etwas zu hoch ausgefallen, jedoch aufgrund der Nieferlagen der Konkurrenz nicht allzu tragisch für unsere Mannschaft. In der Tabelle belegt man weiterhin den 6. Platz und hat 6 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. 
Die 2. Mannschaft der Männer I hatte den Tabellenführer Stedesdorf II zu Gat am Komper. Unsere junge Mannschaft startete unbedarft und konnte den Wettkampf bis zum Schluss offen gestalten. In der ersten Holz traf man auf die zweitbeste Holzgruppe der Liga und musste sich mit 3,014 Wurf geschlagen geben. Die 2. Holz konnte sich mit 1,046 Wurf durchsetzen, sodass über sie Holzgruppen ein Rückstand von knapp 2 Wurf zu verzeichnen war. In der ersten Gummi setzten sich unsere Mannschaft nach zwischenzeitlichem 3 Wurf Rückstand mit 130 Metern durch. Die zweite Gummigruppe musste eine 3,125Wurf Niederlage einstecken, sodass das Gesamtergebnis 4,113 Wurf für Stedesdorf lautete. Trotzdem hat sich unsere Mannschaft teuer verkauft, auch wenn man durch die erneute Niederlage Vorletzter bleibt.
Die Männer I 3. Mannschaft war beim Tabellenführer "Driest weg" Grossheide zu Gast. Dort stand unsere personell arg dezimierte Mannschaft auf verlorenem Posten und musste sich mit 9,003 Wurf geschlagen geben. In der englischen beieinander liegenden Tabelle rutschen sie dadurch auf den 4. Platz.
Unsere Männer II traf in Utarp auf eine Mannschaft, welche sich noch berechtigte Hoffnungen auf die Vizemeisterschaft macht.In der Holzgruppe konnten unsere Werfer den Wettkampf bei einer 1,038 Wurf Niederlage offen gestalten wohingegen die Gummigruppe mit 9,037 Wurf unter die Räder kam. Insgesamt verloren unsere Werfer mit 10,075 Wurf und befindet sich als 7. bei 2 Punkten Vorsprung auf Rang 9 weiterhin in akuter Abstiegsgefahr.
Die Landesligavertretung der Männer III traf als 4. im direkten Duell um Platz 3 auf Gastgeber Dietrichsfeld. Während die Holzgrupp mit 2,022 Wurf verlor setzte sich die Gummigruppe mit 149 Metern auf des Gegners Strecke durch. Insgesamt verlor man somit knapp mit 1,023 Wurf und fällt damit um einen Rang auf Platz 5 zurück.
Unsere Männer III 2. Mannschaft hatte den Tabellenführer aus Leezdorf zu Gast. Diesem Gegner musste man sich leider mit 7,040 Wurf geschlagen geben. Trotzdem bleibt man Tabellendritter und hat ein gesundes Polster auf Rang 4.
Unsere Männer IV war als Tabellenzweiter beim Fünften Berumbur zu Gast. In einem spannenden Wettkampf setzten sich die Werfer um Mannschaftsführer Georg Küpker mit 1,020 Wurf durch und festigten dadurch den zweiten Platz.

Spieltag 06.02.2022

Ein Kreisderby gegen Theener hatte unsere Männer I 1. Mannschaft zu bestreiten. Gegen den Tabellenvorletzten war die Motivation trotz Dauerregens hoch, hatte man doch den Hinkampf nach desolater Leistung mit einem wurf verloren. Die erste Holzgruppe startete katastrophal in den Wettkampf und lag bereits zur ersten Wende mit 4 Wurf zurück, was angesichts von 18 benötigten Würfen kein Wunder ist. Nachdem man zwischenzeitlich mit 6 Wurf zurück lag berappelten sich unsere Werfer nochmal und konnten das Ergebnis mit einem Minus von 4,103 Wurf etwas in Grenzen halten. Auch die 2. Holz kam schlecht in den Wettkampf und lag schnell mit einem wurf zurück. Bereits zur ersten Wende führe man aber mit einem Wurf und konnte im Ziel ein Plus von 6,074 Wurf aufweisen. Somit führte unsere Mannschaft über beide Holzgruppen mit knapp 2 Wurf. Die erste Gummigruppe kam gut in den Wettkampf und führte zur ersten Wende mit 2 Wurf. Dieser Vorsprung wurde bis ins Ziel auf 4,108 wurf ausgebaut. Auch die Gummi II legte gleich gut los und führte schnell mit 3 wurf. Im Ziel waren sie sogar 9,073 Wurf besser als der Gegner. Unter dem Strich bleibt ein Gesamtsieg von 16,002 Wurf für unsere Mannschaft, wodurch man 2 wichtige Punkte im Abstiegkampf holte und gleichzeitig den Gegner auf Distanz hält. In der Tabelle sind unsere Werfer momentan 6. Wenn in den ausstehenden 5 Wettkämpfen nichts Außergewöhnliches mehr passiert, sollten noch 2 Punkte zum Klassenerhalt reichen.
Unsere Männer I 2. Mannschaft reiste in den Kreisverband Wittmund zum KBV Uttel II. In der ersten Holzgruppe konnte man 32 Meter für sich verbuchen. Addiert mit den 2,004 Wurf der Holz 2 kmam an über die Holzgruppen auf ein Plus von 2,036 Wurf. In der Gummi I verloren unsere Werfer mit 10 Metern, wobei man in dieser Gruppe kurz vor Schluss noch mit 3 wurf geführt hatte, wäre der Wettkampf nach diesen 3 Gruppen beendet gewesen, hätte es zum ersten Auswärtssieg gereicht. Allerdings musste die 2. Gummigruppe mit 7,121 Wurf eine empfindliche niederlage einstecken. Somit verlor unsere Mannschaft insgesamt noch mit 5,095 Wurf und bleibt Vorletzter der Tabelle.
Die 3. Mannschaft der Männer I hatte die Zweitvertretung aus Mensted zu Gast am Komper. In einem einseitigen Wettkampf konnten sich unsere Werfer deutlich mit 6,120 Wurf durchsetzen und in der Tabelle dadurch vom vorletzten auf den zweiten Platz vorrücken.
Ein Mittelfeldduell hatte die Männer II im Heimkampf gegen Westeraccum zu bestreiten.Beide Gruppen kamen relativ schnell in Rückstand, wobei die Holzgruppe das Ergebnis mit einem Minus von 20 Metern noch im Rahmen hielt. Auch die Niederlage der Gummigruppe fiel mit 1,115 Wurf nicht allzu hoch aus. Addiert man beide Ergebnisse kommt man allerdings auf ein Minus von 1,135 Wurf und somit war leider eine Heimniederlage zu verbuchen. In der Tabelle bleibt man zwar Sechster, allerdings beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz weiterhin nur 2 Punkte. Ein Vorteil könnte am Ende das relativ gute Wurfverhältnis sein.
Ebenfalls einen Heimkampf hatte unsere Männer III 1. Mannschaft gegen Bensersiel zu bestreiten. Gegen den Tabellenletzten tat sich besonders die Holzgruppe schwer und musste im Ziel eine 1,004 Wurf Niederlage einstecken. Glücklicherweise konnte die Gummigruppe mit 1,026 Wurf gewinnen, sodass beide Mannschaften insgesamt nur 22 Meter trennten, was ein Unentschieden zur Folge hatte. In der Tabelle belegt man weiterhin einen hervorragenden vierten Platz, punktgleich mit dem Dritten Dietrichsfeld, wo es nächste Woche zum direkten Duell kommt.
Die 2.Mannschaft der Männer III hatte den Tabellenletzten aus Süderneuland zu Gast. Deutlich setzte sich unsere Mannschaft mit 10,026 Wurf durch und belegt dadurch weiterhin den dritten Rang in der Tabelle.
Zweiter gegen Dritter hieß es im Aufeinandertreffen der Männer IV mit Westerende. Unsere Werfer wussten den Heimvorteil zu nutzen und siegte mit 2,056 Wurf. Dadurch konnte der 2. Tabellenplatz gefestigt werden.

Spieltag 30.01.2022

Eine kurze Anreise hatte unsere Männer I 3. Mannschaft. Es ging zum Nachbarn nach Coldinne. Auf dem gepflasterten und daher ungeliebten Blautorfsweg mussten unsere Werfer den nächsten Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft hinnehmen, da der Wettkampf mit 1,084 Wurf verlor und dadurch auf den vorletzten Tabellenplatz abrutscht. Der Rückstand auf Platz 1 beträgt dabei allerdings nur 3 Punkte.
Die Männer IV war an diesem Wochenende in Theener zu Gast. Auf der Betonstrecke setzten sie sich souverän mit 7,063 Wurf durch und bleiben mit 5 Punkten Rückstand erster Verfolger von Tabellenführer Norden.

 

Spieltag 23.01.2022

Für unsere Männer I 1. Mannschaft ging die Reise in den KV Aurich nach Rahe. Nach dem überraschenden Heimsieg der Vorwoche gegen Reepsholt konnten unsere Werfer ohne Druck in den Wettkampf starten. Die erste Holz startete durchwachsen, konnte sich aber bis zur Wende einen 2-Wurf Vorsprung erarbeiten. Leider konnte dieser auf der Rücktour nicht gehalten werden, sodass man im Ziel mit 54 Metern verlor. Die 2. Holz lag zur Wende mit fast 3 Wurf im Hintertreffen. Nachdem kurz nach der Wende der dritte Minuswurf gefallen war, steigerten sich unsere Werfer und konnten das Ergebnis auf ein Minus von 2,072 Wurf reduzieren. Somit war über die Holzgruppen ein Minus von 2,126 Wurf zu verzeichnen. Ein ähnliches Bild zeigte sich in der 1. Gummigruppe. Zur Wende lag man hier fast 4 Wurf zurück. Auch in dieser Gruppe steigerte man sich auf der Rücktour und verlor nurmehr mit 2,117 Wurf. Auch die 2. Gummi startete nicht so gut in den Wettkampf und lag bereits zur Wende mit fast 4 Wurf zurück. Zwischenzeitlich ging es sogar um den 5. Wurfgewinn für den Gastgeber. Aber auch diese Gruppe zeigte Moral und machte die Niederlage mit 2,050 Wurf erträglicher. Somit verlor unsere Mannschaft zwar mit 7,143 Wurf, was angesichts der momentanen Form von Rahe sowie dem doch schon recht hohen Rückstand zur Wende kein Beinbruch ist, auch weil der Gegner unserer Mannschaft einen guten Wettkampf bescheinigte. Tabellarisch stehen die Werfer um Mannschaftsführer Henry Meyerhoff auf dem 6. Platz und könnten bei einem Heimsieg im nächsten Wettkampf einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen.
Die 3. Mannschaft der Männer I hatte mit der  Mannschaft von "Driest weg" Grossheide den Tabellenführer zu Gast am Komper. Nachdem unsere Mannschaft schlecht gestartet war, konnten sie sich im Laufe des Wettkampfs steigern und das Ergebnis nach zwischenzeitlichem 2 Wurf Rückstand noch auf ein Minus von 98 Metern reduzieren. Dadurch bleibt man Tabellendritter mit einem Punkt Rückstand auf das Führungsdou aus Großheide und Osteel.
Unsere Männer II hatte die Möglichkeit mit einem Heimsieg gegen den direkten Gegner und Kreisverbandsnachbarn aus Theener dem Klassenerhalt ein gute Stück näher zu kommen. Als Erstes ging die Holzgruppe in den Wettkampf und lag bereits nach einer Runde einen Wurf zurück. Im Laufe des Wettkampfs konnte man sich aber steigern und lag zwischenzeitlich sogar mit 2 Wurf in Front. Leider konnte dieser Vorsprung nicht gehalten werden, sodass im Ziel ein Minus von 1,001 Wurf zu verzeichnen war. Auch die Gummigruppe kam nicht gut aus den Startlöchern und lag ebenfalls zur ersten Wende mit einem Wurf zurück. Nachdem man sich wieder auf ein Unentschieden herangekämpft hatte, musste man abermals einen Minusschöt hinnehmen. Jedoch konnten unsere Werfer das Ruder erneut herumreißen und gewannen mit 1,108 Wurf. In der Endabrechnung kam ein Unentschieden mit einem Plus von 107 Metern für unsere Mannschaft heraus, wodurch man als Tabellensechster etwas auf der Stelle tritt. Der Vorsprung auf Rang 9 beträgt weiterhin nur 2 Punkte.
Unsere Männer III 1. Mannschaft macht ihrem Namen als Favoritenschreck weiter alle Ehre. Diesmal war der Tabellenzweite aus Reepsholt zu Gast. In der Holzgruppe konnten sich unsere Werfer mit 1,107 Wurf durchsetzen während die Gummigruppe mit 1,053 Wurf verlor. Dadurch konnte man dem bislang auswärts ungeschlagenen Gegner ein  Unentschieden abringen und somit Platz 4 verteidigen.
Die Zweitvertretung der Männer III hatte einen Auswärtskampf in Schwittersum zu bestreiten. Auf der Strecke zwischen Dornum und Westerholt lagen die letzten beiden Würfe gerade einmal 5 Meter auseinander, wobei unsere Mannschaft knapp die Nase vorn hatte. Somit kam ein Punkteteilung heraus, wodurch man den dritten Platz festigen konnte.

 

Spieltag 16.01.2022

Unsere Männer I 1. Mannschaft hatte den Tabellenzweiten aus Reepsholt zu Gast. Nachdem man in den letzten Jahren regelmäßig teils deutlich gegen diesen Gegner verloren hatte, lief es diesmal etwas anders für unsere Mannschaft. Bereits zur ersten Wende merkte man, dass man an diesem Tag mithalten konnte, wenngleich dafür Topleistungen nötig waren. Zum Beispiel benötigte die zweite Holz nur 12 Werfer bis hierhin, war aber damit nicht einmal in Führung. Doch auch die anderen Mannschaftsteile kamen gut aus den Startlöchern.
Zur 2.Wende am Komper glichen sich die Holzgruppen in etwa aus und die Gummigruppen waren beide knapp in Führung, sodass sich leise Hoffnung auf einen Heimsieg breit machte. Nachdem die Holzgruppen im Ziel waren lag unsere Mannschaft mit 101 Metern zurück (Holz I -1,088, Holz II +137 Meter). Als nächstes kam die erste erste Gummigruppe mit 1,044 Wurf plus in Ziel. Somit führte unsere Mannschaft mit 93 Meter nach 3 Gruppen. Gespannt wurde auf den Zieleinlauf der zweiten Gummigruppe gewartet. Diese Gruppe musste kurz vor dem Ziel noch einen Wurf abgeben, sodass der letzte wurf die Entscheidung bringen musste. In gewohnt ruhiger Manier absolvierte Arno te Braake den letzten Wurf und sammelte die benötigten Meter für den Heimsieg. Unter dem Strich blieb ein Plus von 1,035 Wurf für unsere Mannschaft. In der Tabelle belegt man jetzt den 5. Platz, allerdings nur mit 4 Punkten Vorsprung auf den vorletzten Platz.
Ein Kellerduell stand für unsere Männer I 2. Mannschaft im Heimkampf gegen das Schlusslicht aus Utarp-Schweindorf an. Die erste Holz setzte sich deutlich mit 8,087 Wurf durch und legte damit den Grundstein zum Sieg. Die zweite Holzgruppe musste sich leider mit 3,019 Wurf geschlagen geben, sodass nach dem Zieleinlauf der Holzgruppen noch ein Plus von etwas mehr als 5 Wurf blieb. Auch die 1. Gummigruppe musste eine Niederlage hinnehmen, mit 25 Metern war diese allerdings zu verschmerzen, da sich die 2. Gummi mit 2,088 Wurf durchsetzen konnte. Insgesamt konnte so ein Sieg mit 7,131 Wurf verbucht werden. Dadurch konnte der Anschluss ans Mittelfeld hergestellt werden, wenngleich man weiterhin den vorletzten Platz belegt.
DIe Drittvertretung der Männer I startete mit einem Auswärtskampf beim Nachbarn Menstede Arle in die Meisterrunde. Leider mussten sie sich dort mit 1,129 Wurf geschlagen geben. In der Tabelle bleibt man Zweiter, allerding jetzt mit einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer.
Unsere Männer II fuhr zum Auswörtskampf in den Kreisverband Aurich nach Ludwigsdorf. Die Holzgruppe startete gut in die Saison, befindet sich aber seit einigen Wochen in einem Leistungstief. Auch in Ludwigsdorf musste man sich mit 6,098 Wurf geschlagen geben. Die Gummigruppe konnte sich zwar mit 2,054 Wurf durchsetzen, was aber schlussendlich nur noch Ergebniskosmetik bedeutete. Insgesamt verlor man mit 4,044 Wurf und belegt jetzt den 6. Platz, wobei der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz nur noch 2 Punkte beträgt.
Besser machte es die Männer III 1. Mannschaft auf gleicher Strecke. Die Holzgruppe um Mannschaftsführer Wichert Brüling setzte sich mit 3,114 Wurf durch. Leider musste sich die Gummigruppe mit 3,083 Wurf geschlagen geben, sodass es nicht zu einem Gesamtsieg reichte und man sich mit einem Plus von 31 Metern für unsere Mannschaft Unentschieden trennte.In der Tabelle belegt unsere Mannschaft weiterhin den 4. Platz und braucht sich in dieser Saison wohl nicht mehr mit dem Abstieg beschäftigen.
Die Zweitvertretung der Männer III hatte den Tabellennachbarn aus Hage zu Gast am Komper. Dafür, daß man vor dem Spieltag fast punktgleich war, setzte sich unsere Mannschaft sehr deutlich mit 8,098 Wurf durch. Als Tabellendritter hat man nur einen Punkt Rückstand auf Platz 2. Der Erstplatzierte hat allerdings schon 7 Punkte mehr auf dem Konto.
Die Männer IV als älteste aktive Werfer unseres Vereins empfing den Vorletzten der SG Osterhusen/Cirkwehrum auf der Heimstrecke. Dieser Gegner war hoffnungslos überfordert, sodass sich die Werfer um Mannschaftsführer Georg Küpker mit 11,092 Wurf durchsetzten. Dadurch konnte der zweite Platz gefestigt werden, da Konkurrent Westerende eine Heimniederlage einstecken musste.

Spieltag 09.01.2022

Die 1.Mannschaft der Männer I fuhr mit gemischten Gefühlen zum Auswärtskampf nach Burhafe. Einerseits konnte man den Hinkampf mit 3 Wurf gewinnen, andererseits hatte Burhafe bisher alle Heimkämpfe gewonnen. Der Wettkampf der 1. Holzgruppe startete auf schwachem Niveau, wobei Burhafe bis zur Wende 3 Wurf führte.Trotz Leistungssteigerung auf der Rücktour verlor diese Gruppe mit 7,003 Wurf. Die zweite Holz startete gut und führte zur Wende mit ca. 2 Wurf. Leider war der Gegner auf der Rücktour dermaßen gut aufgelegt, dass unsere Werfer im Ziel mit 89 Metern verloren. Somit war im Ziel über die Holzgruppen bereits ein Minus von 7,092 Wurf zu verzeichnen. Die erste Gummigruppe kam einem Sieg von 2,015 Wurf ins Ziel, welche durch die 2,118-Wurf Niederlage der Gummi II egalisiert wurden. Insgesamt mussten sich unsere Werfer mit 8,045 Wurf geschlagen geben und bleiben auf dem 6. Platz, wobei man die Abstiegsränge allerdings nicht aus dem Auge verlieren sollte.
Ebenfalls bei einer heimstarken Mannschaft musste die Männer I 2. in Westersander-Hüllenerfehn antreten. Die erste Holzgruppe verlor mit 4,075 Wurf, wohingegen die 2. Holz sich mit einem Detailsieg von 53 Metern achtbar schlug. Immerhin traf man auf die beste Holzgruppe dieser Liga. Durch die Niederlagen der ersten Gummi mit -4,057 Wurf sowie der 2. Gummi mit -2,008 Wurf war eine Niederlage nicht zu verhindern, welche mit 10,087 Wurf recht deutlich ausfiel. In der Tabelle bleibt unsere Mannschaft auf dem vorletzten Platz.
Unsere Männer I 3. Mannschaft hatte als Tabellenführer einen Spitzenkampf beim Zweiten in Osteel zu bestreiten. Leider mussten sich die Werfer um Karsten Bussmann mit 2,050 Wurf geschlagen geben und dadurch den ersten Platz an Osteel abgeben. Trotzdem haben sich unsere Werfer für die Meisterrunde, welche aus beiden Staffeln gebildet wird, qualifiziert und starten hier mit 6:2 Punkten, da die Punkte aus den Wettkämpfen der alten Staffeln übernommen werden.
Die Männer II empfing den Tabellendritten aus Ardorf am Komper. Leider mussten sich sowohl die Holzgruppe (-2,062 Wurf) als auch die Gummigruppe (-1,017 Wurf) dem nicht gerade aus auswärtsstark bekannten Gegner geschlagen geben. Trotz dieser Niederlage bleiben die Werfer des Mannschaftsführerdous Ingo Schoolmann und Albert Doden auf dem 6. Tabellenplatz, wobei der Abstand zum ersten Abstiegsplatz "nur" noch 4 Punkte beträgt.
Die Landesligavertretung der Männer III traf ebenfalls auf Ardorf, mit dem Unterschied, dass es hier besser für unsere Mannschaft lief. In der Holzgruppe konnte mit 3,041 Wurf bereits der Grundstein gelegt werden, um abgerundet mit den 85 Metern der Gummigruppe zu einem 3,126-Wurf Sieg zu kommen. In der Tabelle belegt unsere Mannschaft den 4. Tabellenplatz und sollte, wenn alles normal läuft, bei 9 Punkten Vorsprung auf Rang 9 mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben.
Auch die 2. Mannschaft der Männer III konnte nach einigen Wettkämpfen, welche man leider personell bedingt absagen musste, wieder antreten. Diesmal ging die Reise nach Neßmersiel, wo man sich Unentschieden trennte. Der Vorsprung der Gastgeber betrug nach dem Wettkampf ganze 10 Meter, sodass man von einem Wettkampf auf Augenhöhe sprechen kann. Tabellarisch bleiben die Werfer um Kapitän Heinz-Hermann Zitting auf dem dritten Rang.
Nach der Niederlage der Vorwoche war unsere Männer IV im Auswärtskampf bie "Up Bock lang" Norden auf Wiedergutmachung aus. Deutlich setzten sie sich mit 5,033 Wurf durch und klettern dadurch vom dritten auf den zweiten Platz der Tabelle. Bei 3 Punkten Rückstand muss man allerdings schon auf einen bzw. zwei Ausrutscher von Tabellenführer "Noord" Norden hoffen.

 

Spieltag 19.12.2021

Unsere Männer I 1. war beim Tabellenvorletzten in Stedesdorf zu Gast. In einem insgesamt sehr fairen Wettkampf setzte sich die 1.Holz mit 1,095 Wurf durch, wobei die Leistungen auf beiden Seiten ausbaufähig waren. Die 2. Holz führte den gesamten Wettkampf, musste sich aber mit dem Schlusswurf noch mit 21 Metern geschlagen geben. Die erste Gummigruppe führte bereits zur Wende mit 3 Wurf. Auf der Rücktour war es ein ausgeglichener Wettkampf, mit einem Plus von 2,065 Wurf für unsere Mannschaft. In der 2. Gummigruppe war es andersrum, hier führte Stedesdorf bereits zur Wende mit 2 Wurf, welche durch einen fulminanten letzten Wurf des Gastgebers auf 4,060 Wurf ausgebaut wurden. Somit bleibt unter dem Strich ein Unentschieden mit einem Plus von 71 Metern für den Gastgeber.  In der Tabelle steht unsere Mannschaft nach der Hinrunde mit 9 zu 9 Punkten auf dem 6. Platz.
Die 2. Mannschaft der Männer I reiste zum Auswärtskampf nach Willen. In den Erstgruppen konnten unsere Werfer den Wettkampf ausgeglichen gestalten, wohingegen die Zweitgruppen höhere Niederlagen hinnehmen mussten. Die 1. Holz verlor mit 1,129 und die 2. Holz mit 4,034 Wurf. So kam in den Holzgruppen ein Minus von etwas mehr als 6 Wurf zusammen. Die 1. Gummigruppe verlor mit 1,041 Wurf, wobei der Gastgeber hier das bisher beste Rundenergebnis erzielen konnte. Hinzu kamen 5,088 Wurf der Gummi II, sodass insgesamt eine Niederlage von 12,142 Wurf zu Stande kam. In der Tabelle belegt Unsere Mannschaft weiterhin den vorletzten Platz.
Die Drittvertretung der Männer I hatte als Tabellenführer den Vorletzten aus Leezdorf zu Gast. Souverän setzte sich unsere Mannschaft mit 3,049 Wurf durch und konnte somit die Tabellenführung behaupten.
Die Männer II empfing den Tabellenzweiten aus Utgast auf der Heimstrecke. Während sich die Holzgruppe mit 1,071 Wurf durchsetzen konnte, verlor die Gummigruppe mit 1,003 Wurf. In der Addition beider Ergebnisse bleibt ein Plus von 70 Metern für unsere Mannschaft und somit ein Unentschieden. Dadurch bleibt unsere Männer II auf der Heimstrecke ungeschlagen. In der Tabelle belegen sie nach der Hinrunde den 6. Platz mit 9 zu 9 Punkten.
Ebenfalls auf der Heimstrecke war die Männer III 1. Mannschaft gefordert. Zu Gast hatte man den Vorletzten aus Burhafe. Die Holzgruppe konnte sich mit 4,040 Wurf durchsetzen, wohingegen die Gummigruppe eine 2,132 Wurf-Niederlage einstecken musste. Unter dem Strich blieb ein Sieg von 1,058 Wurf und somit 2 Punkte. Tabellarisch bedeutet dies den 4. Platz mit 10 zu 8 Punkten nach der ersten Halbserie.
Unsere Männer IV war als Tabellendritter beim Vierten in Norddeich zu Gast. In einem engen Duell setzten sich die Routiniers um Mannschaftsführer Georg Küpker mit 1,016 Wurf durch und konnten dadurch den 2. Tabellenplatz erklimmen, da der Konkurrent aus Westerende gleichzeitig verlor.

 

Spieltag 12.12.2021

Unsere Männer I 1. Mannschaft hatte zum zweiten mal in Folge einen Heimkampf zu bestreiten. Diesmal empfing man den Tabellenführer aus Pfalzdorf am Komper. Bis zur ersten Wende konnten unsere Werfer den Wettkampf einigermaßen ausgeglichen gestalten. Im weiteren Verlauf des Wettkampfs zeigte der mehrfache Landesmeister aber, dass er zu Recht die Tabelle anführt. Gerade auf dem letzten Teilstück vom Komper bis ins Ziel gab es einige Wurfgewinne für den Gast zu verzeichnen, sodass es durch Gruppenergebnisse von -2,088 in Holz I, -2,008 in Holz II, -4,022 in Gummi I sowie -5,091 in Gummi II zu einer Gesamtniederlage von 14,059 Wurf kam. In der Tabelle belegt unsere Mannschaft mit 8 zu 8 Punkten den 6. Platz.
Die Zweitvertretung der Männer I hatte den direkten Tabellennachbarn aus Rahe zu Gast. Hier stand ein Kellerduell an, den der Vorletzte traf auf den Drittletzten der Tabelle. Nachdem unsere Mannschaft bisher in der gesamten Saison erst einen Punkt holte, ließen sie diesmal dem gegner keine Chance. Hielten sich die Holzgruppen mit Siegen von 1,026 Wurf in Holz I sowie 141 Metern in Holz II noch etwas zurück, brannten die Gummigruppen mit 7,040 Wurf in Gummi I und 4,044 Wurf in Gummi II jeweils ein Feuerwerk ab.  Insgesamt standen 13,101 Wurf auf der Habenseite. Dadurch bleibt unsere Mannschaft zwar auf dem vorletzten Platz, hat aber den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle hergestellt.
Unner Uns Norden hieß der Gegner unserer dritten Männer I, welche als Tabellenführer auf den Dritten traf.In einem einseitigen Wettkampf konnten sich unsere Werfer deutlich mit 7,106 Wurf durchsetzen und somit die Tabellenführung verteidigen.
Dietrichsfeld hieß das Reiseziel der Männer II. Unsere Werfer waren, bedingt durch den Heimsieg der Vorwoche, hochmotiviert, zumal es gegen den Vorletzten der Tabelle ging. Leider mussten beide Mannschaftsteile knappe Niederlagen von 1,113 Wurf in Holz sowie 0,084 Wurf in Gummi hinnehmen, sodass insgesamt eine Niederlage von 2,047 Wurf zu Stande kam. In der Tabelle fällt unsere Mannschaft dadurch um einen Rang auf Platz 6.
Ein Gemeindederby hatte die erste Mannschaft der Männer III bei "Bahn Free" Großheide zu bestreiten. Dem Ergebnis nach kann man von einem ausgeglichenen Wettkampf sprechen, denn durch die Gruppenergebnisse von -2,148 Wurf in Holz sowie + 2,149 Wurf in Gummi kam ein Unentschieden mit einem Vorsprung von einem Meter für unsere Mannschaft heraus. Tabellarisch bedeutet das momentan den 7. Platz für die Mannschaft um Wiechert Brüling.
Die Männer III 2. Mannschaft konnte zum dritten mal in Folge verletzungsbedingt nicht zum Wettkampf antreten, bleibt aber trotzdem auf dem 3. Tabellenplatz.
Unsere Männer IV hatte ein gemeindeinternes Duell beim Tabellenletzten in Menstede zu bestreiten. Souverän setzten sich unsere Werfer durch und halten als Tabellendritter mit einem Punkt Rückstand den Kontakt zur Tabellenspitze.

 

Spieltag 05.12.2021

Die 1. Mannschaft der Männer I wollte im Duell mit dem Tabellenletzten aus Westeraccum den Sieg aus der Vorwoche versilbern. Mannschaftsführer Henry Meyerhoff hatte im Vorfeld seine Werfer gewarnt, den Gegner nicht zu unterschätzen und dies war auch angebracht.
In der ersten Holz gab es einen offenen Schlagabtausch, der nach insgesamt 7 Wurfgewinnen mit einem Plus von 31 Metern für unsere Mannschaft endete. Auch der Wettkampf der zweiten Holz war ausgeglichen und endete mit 43 Metern für Westeraccum. So war nach dem Zieleinlauf der Holzgruppen eine Minus von 12 Metern zu verbuchen. Die Entscheidung musste also über die Gummigruppen fallen. Die 1. Gummi setzte sich nach einem spannenden Wettkampf mit 2,004 Wurf durch wohingegen die zweite Gummigruppe 35 Meter für dich verbuchen konnte. In der Gesamtabrechnung gewann unsere Mannschaft somit 2,027 Wurf und holte den dritten Sieg in Folge. In der Tabelle hat das den Sprung auf Platz 5 mit einem Punkt Rückstand auf Platz 2 zur Folge. Aber auch der Abstand zum ersten Abstiegsplatz beträgt lediglich 3 Punkte.
Unsere Männer I 2. Mannschaft war auf der schmalen Strecke in Wiesedermeer zu Gast.Fast identische Ergebnisse brachten hier die Holzgruppen ins Ziel. Die erste Holz gewann mit 2,061 Wurf und die zweite Holz mit 2,054 Wurf. Somit hatte man im Ziel über die Holzgruppen ein Plus von mehr als 4 Wurf. Die erste Gummigruppe verlor zwar, hielt die Niederlage mit 44 Metern aber in Grenzen. Zu erwähnen bleibt an dieser Stelle die Fairness des Gegners, der trotz eines Fehlers in einer Peilpunktkurve auf den möglichen Wurfgewinn verzichtete, da es sich um einen unserer Jugendwerfer handelte. Die zweite Holzgruppe kam wie schon in der Vorwoche leider unter die Räder und verlor mit 6,134 Wurf. Unter dem Strich verlor unsere Mannschaft mit 2,063 Wurf und belegt weiterhin den vorletzten Tabellenplatz.
Die Männer II hatte den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Reepsholt zu Gast. Beide Mannschaftsteile starteten gut, jedoch hielt der Gegner gut mit. Als man nach dem ersten Streckenabschnitt wieder bei der Kneipe war, stand es in der Holzgruppe unentschieden und in der Gummigruppe führte der der Gast mit 2 Wurf. In Richtung Komper (und zurück) konnte die Gummigruppe das Ergebnis auf ein Minus von 1,005 Wurf herunterschrauben. Den Holzwerfern gelang das Kunststück der besten Holzgruppe der Liga eine 4,000 Wurf-Niederlage mit auf die Heimreise zu geben. Insgesamt setzte sich unsere Mannschaft mit 2,145 Wurf durch und belegt jetzt den 5. Platz in der Tabelle.
Vom Namen her einen schweren Gegner hatte die Männer III 1. Mannschaft mit Westeraccum zu Gast. Immerhin ist Westeraccum amtierender Meister dieser Klasse und auch in der abgebrochenen Vorsaison führten die Gäste das Klassement ungeschlagen an. Doch davon ließen sich unsere Werfer nicht beeindrucken und siegten durch Siege von 46 Metern in Holz sowie 2,015 Wurf in Gummi mit insgesamt 2,061 Wurf. In der Tabelle hat man sich dadurch etwas Luft im Abstiegskampf verschafft und belegt jetzt den 7.Platz mit 4 Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.
Die zweite Mannschaft der Männer III konnte zum 2. mal in Folge aufgrund verletzter Werfer nicht antreten. In der Tabelle sind sie dadurch vom zweiten auf den dritten Platz zurück gefallen.
Unsere ältesten Werfer der Männer IV hatten den Ortsnachbarn aus Großheide zu Gast. Nachdem man im Laufe des Wettkampfes mit 2 Wurf ins Hintertreffen geraten war, konnte man im Ziel immerhin noch ein Unentschieden mit einem Plus von 5 Metern für sich verbuchen. In der Tabelle bleiben unsere Werfer weiterhin Dritter mit einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer Westerende.

 

Spieltag 28.11.2021

Nichts zu verlieren hatte unsere Männer I 1. beim Auswärtskampf in Schirumer-Leegmoor, wo man als krasser Außenseiter antrat. In dieser Rolle fühlten sich unsere Werfer anscheinend wohl.Alle Mannschaftsteile warfen befreit auf, sodass man zur ersten Wende insgesamt mit einem Wurf führte. Auf der zweiten Wende kam zum ersten mal leise Hoffnung auf, dass man einen oder sogar zwei Punkte entführten könnte. Als es über die Ziellinie ging, gewann die erste Holz mit 4,049 Wurf und die zweite Holz mit 1,060 Wurf. Dies war schon mal ein komfortabler Vorsprung, welcher jedoch durch die 5,031-Wurf Niederlage von Gummi I fast aufgebraucht war. Gummi II gewann mit dem letzten Wurf 1,002 Wurf, sodass unter dem Strich ein Plus von 1,080 Wurf und somit die erste Heimniederlage von Leegmoor nach knapp 4 Jahren stand. Unsere Mannschaft schließt dadurch zum Mittelfeld der Tabelle auf und ist jetzt Siebter.
Die 2. Mannschaft der Männer I hatte im Heimkampf gegen Abickhafe-Dose mit Personalproblemen zu kämpfen. Gerade einmal ein Auswechselwerfer stand zu Beginn des Wettkampfes zur Verfügung. DIe erste Holz machte ihre Hausaufgaben und brachte 4,070 Wurf ins Ziel. Dem gegenüber stand eine Niederlage von 1,013 Wurf der Holz II. Die erste Gummi brachte mit 130 Metern Plus ebenfalls etwas Positives ins Ziel,  Leider war die 2. Gummi total von der Rolle und musste eine empfindliche Niederlage von 7,145 Wurf hinnehmen, sodass in der Endabrechnung eine 3,108-Wurf Niederlage rauskam. In der Tabelle bleibt unsere Mannschaft dadurch auf dem vorletzten Platz.
Kampflos kam die dritte Mannschaft der Männer I zu 2 Punkte, da der Gegner aus Nesse nicht die erforderliche Mannschaftsstärke von 4 Werfern stellen konnte. Dadurch bleibt man Tabellenführer.
Unsere Männer II war auf der schmalen Strecke in Upschört zu Gast. In diesem Mittelfeldduell der Tabelle verlor die Holzgruppe aufgrund schlechter Leistungen, wie die Werfer selbst verlauten ließen, leider mit 5,059 Wurf. Die Gummigruppe hingegen konnte sich mit 4,052 Wurf durchsetzen, wodurch in der Endabrechnung bei einer 1,007 Wurf-Niederlage lediglich 8 Meter zu einem Auswärtspunkt fehlten. In der Tabelle bleibt unsere Mannschaft mit ausgeglichenem Punktekonto auf dem sechsten Platz.
Die Männer III 1. Mannschaft hatte einen schweren Auswärtskampf beim Tabellenersten in Pfalzdorf zu bestreiten. Trotz der Tatsache, dass man auswärts bereits 4 Punkte holen konnte, waren die Rollen klar verteilt.So war die Niederlage von 14,014 nicht überraschend, wenn auch ein wenig zu hoch. Die Holzgruppe verlor mit 7,090 Wurf und die Gummigruppe mit 6,074 wurf.
Leider konnte die zweite Mannschaft der Männer III nicht zum Auswärtskampf in Süderneuland antreten, da verletzungsbedingt nur 3 Werfer zur Verfügung standen. Trotzdem bleibt man Zweiter der Tabelle.
Unsere Männer IV setzte sich in Canhusen mit 1,060 Wurf durch. Bedingt dadurch, dass Westerende spielfrei hatte und Tabellenführer Norden nicht über ein Unentschieden hinaus kam, rückt unsere Mannschaft als Tabellendritter wieder näher an die Spitze heran.

 

Spieltag 07.11.2021

Einen wichtigen Heimkampf hatte die Männer I 1. Mannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Dietrichsfeld zu bestreiten. Nach einigen taktischen Umstellungen stimmte die Motivation vom Start weg, was leider nicht sofort in Leistung umgemünzt werden konnte. Jedoch steigerten sich unsere Werfer im Laufe des Wettkampfes, sodass durch Gruppenergebnisse von 87 Metern in Holz I, -2,025 Wurf in Holz II, 2,062 Wurf in Gummi I sowie 112 Metern in Gummi II ein Gesamtsieg von 1,086 Wurf zu Stande kam. In der Tabelle konnte damit ein kleiner Schritt vom 9. auf den 8. Rang gemacht und der Anschluss ans Mittelfeld hergestellt werden. 
Für die Zweitvertretung der Männer I ging die Reise zum Tabellenführer nach Stedesdorf II. Bei Dauerregen, welcher vom Wind noch begleitet wurde, konnten die 2. Holz mit - 32 Metern sowie die 1. Gummi mit -113 Metern den wettkampf ausgeglichen gestalten. Die erste Holz mit - 4,002 Wurf und besonders die 2. Gummi mit - 9,108 Wurf hatten den starken Leistungen der Heimmannschaft jedoch nichts entgegen zu setzen, sodass unter dem Strich eine 14,123 Wurf-Niederlage verbucht werden musste. Dadurch bleibt unsere Mannschaft Vorletzter der Tabelle.
Die 3. Mannschaft der Männer I empfing als Zweiter den Tabellenführer aus Osteel zum Spitzenkampf. Denkbar knapp setzte sich unsere Mannschaft mit 1,120 wurf durch und übernahm dadurch die Tabellenspitze.
Unsere Männer II hatte den Tabellennachbarn aus Utarp-Schweindorf zu Gast. Nach zwischenzeitlichem 4-Wurf Rückstand kämpfte sich unsere Mannschaft zurück und setzte sich durch Gruppensiege von 100 Metern in Holz sowie 137 Metern in Gummi letztlich mit 1,087 Wurf durch. Dadurch konnte der Gegner in der Tabelle überholt und der 6. Platz eingenommen werden. 
Ein starkes Comeback zeigte die Männer III 1. Mannschaft im Heimkampf gegen Dietrichsfeld. Nachdem man nach der Hälfte der Strecke mit fast 5 Wurf ins Hintertreffen geraten war, hatten viele den Wettkampf wahrscheinlich schon abgeschrieben. Jedoch legte unsere Mannschaft einen starken Schlussspurt hin und verlor nur noch mit 1,049 Wurf in der Gummigruppe. Die Holzgruppe konnte 90 Meter für sich verbuchen, sodass in der Endabrechnung eine Unentschieden mit -109 Metern Minus zu Buche stand. In der Tabelle hat das den 6. Platz zur Folge.
Die zweite Mannschaft der Männer III hatte den Vorletzten aus Schwittersum zu Gast. Erwartungsgemäß konnten sich unsere Männer deutlich mit 5,057 Wurf durchsetzen und belegen nur aufgrund des schlechteren Wurfverhältnisses punktgleich mit dem Tabellenführer den 2. Tabellenplatz.
Für die Männer IV stand ein Heimkampf gegen Berumbur auf dem Plan. Etwas überraschend musste man sich mit 41 Metern und somit einem Unentschieden begnügen. In der Tabelle liegt unsere Mannschaft auf dem dritten Rang, bei 3 Punkten und einem Wettkampf weniger als der Tabellenführer.

 

Spieltag 31.10.2021

Da auf Landesebende aufgrund des Reformationstages der Spielbetrieb ruhte, waren am Sonntag nur 3 unserer Männermannschafte im Einsatz.
Die dritte Mannschaft der Männer I war beim Schlusslicht "Hoch herut" Leezdorf zu Gast und gewann souverän mit 4,130 Wurf. Dadurch belegen sie punktgleich mit dem Tabellenführer den 2. Platz.
Auch die Zweitvertretung der Männer III war in der Fremde gefordert. In Hage gewann unsere Mannschaft mit 4,048 Wurf, was mit dem zweiten Tabellenplatz belohnt wurde.
Unsere Männer IV hatte einen Spitzenkampff beim bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer in Westerende zu bestreiten.In einem starken Wettkampf setzte sich unsere Mannschaft mit 3,066 Wurf durch und belegt jetzt, bei einem Wettkampf weniger,mit 2 Punkten Rückstand auf das Führungsduo den 3. Platz.

 

Spieltag 17.10.2021

Für die 1. Mannschaft der Männer I stand ein Kreisderby in Theener auf dem Programm.Ziel war es, die Heimniederlage aus der Vorwoche wieder gut zu machen.Dies gelang nur in der Gummi II welche sich mit 6,133 Wurf durchsetzt und zum Teil in der ersten Holz, welche 122 Meter gewann. Die Niederlagen von 3,006 Wurf in Gummi I und vor allem die 5,133 Wurf in Holz II verhinderten einen Punktgewinn, denn insgesamt verlor man den Wettkampf mit 1,034 Wurf. In der Tabelle bleibt unsere Mannschaft Vorletzter und muss aufpassen, dass sie nicht schon frühzeitig den Anschluss ans Mittelfeld verliert.
Die Männer I 2. Mannschaft hatte die Möglichkeit mit einem Sieg an Gegner Uttel II vorbeizuziehen.In der Holz I (50 Meter Plus) und Gummi II (+2,034 Wurf) sah es auch danach aus. Allerdings verloren die anderen beiden Gruppe mit 1,027 Wurf (Holz II) sowie 5,002 Wurf (Gummi I) sodass in der Endabrechnung eine 3,095 Wurf-Niederlage herauskam. Somit bleibt man auf dem vorletzten Platz.
Unsere Männer I 3. reiste zum Auswärtskampf nach Hilgenriedersiel. Gegner war die Mannschaft von "Unner uns" Norden. Auf der schmalen Deichstraße setzten sich unsere Männer beim bisherigen Tabellenzweiten mit 1,076 Wurf durch und haben diesen Platz jetzt selbst inne.
Ebenfalls auswärts musste die Männer II ran.Gegner war der bisherige punktgleiche Tabellenzweite Westeraccum. Trotz guter Leistungen in beiden Gruppen, musste man sich mit 6,108 Wurf geschlagen geben. Die Gummigruppe verlor mit 5,021 Wurf, wohingegen die Holzgruppe das Ergebnis mit 1,087 Wurf in Grenzen hielt.Tabellarisch hat das den 6. Rang zur Folge.
Die Männer III 1. Mannschaft fuhr zum bislang punktlosen Tabellenletzten nach Bensersiel. Mit einem Sieg hatte man die Möglichkeit wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln und gleichzeitig einen Konkurrenten auf Distanz zu halten. Dies gelang mit 6,042 Wurf in der Holzgruppe und 141 Metern in der Gummigruppe, was addiert einen Gesamtsieg von 7,033 Wurf macht, eindrucksvoll. In der Tabelle ist das Punktverhältnis wieder ausgeglichen,was den 6 Platz zur Folge hat.
Einen Heimkampf hatte die Zweitvertretung der Männer III gegen Neßmersiel zu bestreiten. Im ersten Wettkampf der Saison zeigte die wieder ins Leben gerufene Mannschaft gleich eine ansprechende Leistung und setzte sich mit 2,135 Wurf durch. In der Tabelle belegt man den 4. Platz.

Spieltag 10.10.2021

Unsere Männer I 1. Mannschaft empfing die Mannschaft aus Rahe. In der Vergangenheit waren dies meist enge Duelle. Auch diesmal ging es eng zu, leider mit dem schlechten Ende für "He löpt noch". Durch Gruppenergebnisse von -0,030 Wurf in Holz I, - 5,107 Wurf in Holz II, + 3,074 Wurf in Gummi I sowie -0,134 Wurf in Gummi musste unsere Mannschaft eine empfindliche 3,049 Wurf Gesamtniederlage hinnehmen und belegt momentan den vorletzten Platz.
Derbyzeit hieß es für die Männer II beim bisherigen Schlusslicht in Theener. Wie in der Vorsaison gelang unserer Mannschaft ein Auswärtssieg mit 1.069 Wurf in Gummi sowie 1,112 Wurf in der Holzgruppe. Insgesamt kam so ein 3,031 Wurf-Sieg und Tabellenplatz 5 zu Stande. 
Nichts zu verlieren hatte die Männer III 1. beim Auswärtskampf in Reepsholt. Leider gab es aber auch nichts zu gewinnen, denn mit 7,003 Wurf in Holz und 5,065 Wurf in Gummi kam eine 12 Wurf Niederlage heraus. In der Tabelle bedeutet dies den 7. Platz.
Im ersten Wettkampf der Saison wäre es für die Zweitvertretung der Männer III nach Berumbur gegangen. Leider bekam der Gegner nicht die erforderlichen Werfer zusammen, sodass unsere Männer kampflos gewannen. Tabellarisch bedeutet das den 3. Platz.
Eine weite Anreise hatte die Männer IV zum Auswärtskampf in Osterhusen. Diese hat sich aber gelohnt, denn mit 8,059 Wurf konnte ein deutlicher Sieg und der Sprung auf Tabellenplatz 2 gefeiert werden.

 

Spieltag 03.10.2021

Unsere Männer I 1. Mannschaft verlor ihren Auswärtskampf in Reepsholt durch Niederlagen von 128 Meter in Holz I, 6,143 Wurf in Holz II, 4,145 Wurf in Gummi I sowie 2,100 Wurf in Gummi II deutlich mit 15 Wurf und belegt momentan den 8. Tabellenplatz.
Einen Punktgewinn trotz dreier Gruppenniederlagen feierte die Zweitvertretung der Männer I bei Utarp-Schweindorf II. Lediglich die erste Holz gewann mit 4,058 Wurf. Die anderen Gruppen verloren jeweils knapp ( Holz II 1,042 Wurf, Gummi I 2,021 Wurf, Gummi II 1,071 Wurf). Unter dem Strich stand ein Unentschieden mit 76 Metern minus zu Buche. In der Tabelle bedeutet das momentan den 7. Platz.
Die 3. Mannschaft der Männer I verlor in Nesse mit 71 Metern, was ein unentschieden und den 4, Platz zur Folge hatte.
Trotz massiver Personalprobleme setzte sich die Männer II durch Gruppensiege von 2,100 Wurf in Holz und 59 Metern in Gummi mit 3,009 Wurf gegen Ludwigsdorf durch. In der Tabelle springt die Mannschaft dadurch auf den 4. Platz.
Unsere Männer III 1. wollte die Auswärtspunkte der Vorwoche im Heimkampf gegen Ludwigsdorf vergolden. Die gelang leider nicht, denn auch diese Mannschaft hatte personelle Probleme und musste sich durch Gruppenergebnisse von - 3,011 Wurf in Holz sowie einem leichten Plus von 74 Metern in Gummi mit 2,087 Wurf geschlagen geben. Tabellarisch bedeutet das den 6. Platz.
Die Männer IV setzte sich im Heimkampf gegen "Up Bock lang" Norden souverän mit 7,062 Wurf, also fast 2 Runden Vorsprung, durch. In der Tabelle gelang der Sprung auf Platz 3.

Spieltag 19.09.2021

Unsere Männer I 1. Mannschaft empfing gleich am ersten Spieltag mit Burhafe einen Gegner, den es auf der Heimstrecke zu schlagen gilt.Im Vorjahr gelang dies mit 12 wurf deutlich. Die erste Holz musste eine 3,032 Wurf-Niederlage hinnehmen, welche jedoch durch den 3,112 Wurf Sieg der Holz II ausgeglichen wurde. die 1. Gummi konnte sich mit 3,090 Wurf durchsetzen, sodass die Niederlage von 91 Metern der Gummi II nicht mehr ins Gewicht fiel. Insgesamt stand ein 3 Wurf-Sieg und somit die ersten beiden Punkte der Saison zu Buche. In der Tabelle bedeutet dies den 4. Platz.
Ebenfalls auf der Heimstrecke empfing die 2. Mannschaft der Männer I den Gegner aus Westersander-Hüllenerfehn. Diese Mannschaft wurde zur neuen Saison als 16er Mannschaft neu gemeldet und war deshalb im Vorfeld schwer einzuschätzen. Unsere Mannschaft musste im Holzbosseln Niederlagen von 1,067 Wurf (Holz I) sowie 2,087 Wurf (Holz II) einstecken. Auch die Gummi I verlor mit 1,120 Wurf, sodass der Sieg der Gummi II mit 137 Metern nur noch Ergebniskosmetik bedeutete. In der Addition kam eine Niederlage von 4,137 Wurf zu Stande, sodass man sich nach dem ersten Spieltag auf dem drittletzten Tabellenplatz wiederfindet.
Die Männer II startete wie in der abgebrochenen Vorsaison in Ardorf. Damals musste man sich mit 3 Wurf geschlagen geben. Die Holzgruppe konnte sich wie im Vorjahr durchsetzen, diesmal allerdings "nur" mit 2,103 Wurf. Die Gummigruppe konnte die Niederlage im Vergleich zum Vorjahr zwar um 2 Wurf reduzieren, verlor dennoch mit 4,076 Wurf. Somit verlor unsere Mannschaft mit einem Wurf und 123 Metern. Tabellarisch bedeutet dies den 7.Platz.
Auch die Männer III 1. Mannschaft reiste zum ersten Wettkampf der neuen Saison nach Ardorf. Im letzten Jahr verlor man mit 8 Wurf. Auch diesmal waren die Erwartungen nicht sehr hoch, zumal man auch noch ersatzgeschwächt anreiste. Die Holzgruppe verlor zwar mit 2,117 Wurf, welche jedoch durch den 3,129 Wurf Sieg der Gummigruppe nicht nur ausgeglichen sondern sogar in einen hauchdünnen Sieg von 1,012 Wurf umgewandelt werden konnte. In der Tabelle bedeutet dies vorerst den dritten Platz.
Unsere Männer IV hatte die Vertretung aus Norddeich am Komper zu Gast. Im Vorfeld plagten unsere Mannschaft Personalsorgen, sodass zwischenzeitlich gar nicht feststand, on man antreten konnte. Verstärkt durch einen Werfer der Männer III-Mannschaft konnte eine Absage  abgewendet werden und der hoch gehandelte Gegner wurde mit 3,028 Wurf bezwungen. In der Tabelle belegt man momentan den 4. Platz.


Unser Heimatsport - Bosseln und Klootschießen !!!