"He Löpt noch" Südarle

Championstour Eisen

 

6. Runde

Die 6. und entscheidende Runde der Championstour mit der Eisenkugel fand am 12.03.2022 in Pfalzdorf (männliche Klassen) und Halsbek (weibliche Klassen) statt.
Anke Klöpper als einzige weibliche Starterein unseres Vereins hatte sich schon vor dem letzten Werfen einen Startplatz bei der Europameisterschaft gesichert. Für sie ging es "nur" noch darum, ihren Titel als Toursiegerin zu verteidigen. Vor dem Werfen hatte sie 13 Punkte Vorsprung auf die erste Verfolgerin. Somit hätten Anke 2 Punkte, also der 11. Platz,  zum Gesamtsieg gereicht. Doch wer Anke kennt, weiß, dass sie damit nicht zufrieden gewesen wäre. Mit 1383 Metern verbesserte sie den Streckenrekord in den weiblichen Klassen auf der Strecke in Halsbek gleich um 114 Meter und holte sich damit den 4. Tagessieg in Folge. In der Gesamtwertung bleibt sie somit auf dem ersten Platz und hat 21 Punkte Vorsprung vor Feenja Bohlken auf Platz 2.
In der männlichen Jugend kämpfte Hauke Roolfs um sein drittes EM-Ticket, nachdem er zuvor schon die Qualifikation mit dem Flüchterkloot und der Hollandkugel souverän geschafft hatte. Er ging als Gesamtdritter in den Wettkampf und benötigte 2 Punkte um sicher im EM-Kader zu stehen. Mit 1861 Metern verbesserte er nicht nur seine persönliche Bestweite auf der Strecke in Richtung Spekendorf, sondern sammelte als Tageszweiter weitere 12 Punkte für die Gesamtwertung. Dadurch verteidigte er auch in der Gesamtwertung den dritten Platz und hat sich mit 57 Punkten den dritten Startplatz bei 3 Disziplinen gesichert. Der Rückstand auf die Plätze 1 und 2 beträgt dabei lediglich zwei bzw. einen Punkt.
Am spannendsten war vor dem Werfen die Frage, ob Fabian Schiffmann in der Klasse Männer I die Qualifikation schaffen würde. Fabian ging als Zehnter der Gesamtwertung in das letzte Werfen und wusste, dass er mindestens in die Punkteränge kommen muss, um nicht noch aus dem Kader zu rutschen. Fabian erreicht mit 10 Würfen eine Gesamtweite von 1895 Metern, was ihm in der Tageswertung Platz 9 und somit 4 Punkte für die Gesamtwertung einbrachte. Diese Punkte waren dringend nötig, denn in der Gesamtwertung belegt er damit weiterhin Platz 10 und startet somit als dritter Werfer unseres Verein bei der Europameisterschaft. Sein Vorsprung auf Platz 13 (Platz 11 + 12 sind Ersatzwerfer) beträgt gerade einmal 2 Punkte.
Somit ist "He löpt noch" bei der EM mit der Eisenkugel in 3 von 4 Altersklassen am Start und hofft natürlich auf gute Ergebnisse unserer Werfer! 

5. Runde

Am 30. Januar wurde der spielfreie Sonntag für die 5. Runde der Championstour mit der Eisenkugel genutzt.Wie in den vorhergegangenen Runden wurden wieder die Strecken der männlichen und weiblichen Klassen getrennt, sodass diesmal die Männer und männliche Jugend in Halsbek zu Gast waren, während die weibliche jugend und die Frauen die Strecke in Pfalzdorf bearbeiteten. Aus Südarle waren mit Hauke Roolfs, Anke Klöpper und Fabian Schiffmann diesmal 3 Werfer vertreten. Christian Schoolmann musste leider verletzungsbedingt pausieren.
Hauke konnte seine Leistung im Vergleich zur letzten Runde in Halsbek um fast 180 Meter steigern und erreichte 1383 Meter. Diese Weite wurde mit dem 4. Platz der Tageswertung und 9 Punkten belohnt. In der Gesamtwertung belegt er jetzt den 3. Platz und hat vor dem letzten Werfen bereits 13 Punkte Vorsprung auf Rang 6. Beim letzten Werfen würde der 10. Platz reichen um das EM-Ticket sicher zu haben. Selbst bei einer Nullrunde wäre eine kuriose Konstellation der anderen Werfer nötig um Hauke noch zu verdrängen.
Auch Anke konnte ihre Leistung in Pfalzdorf im Vergleich zur 3. Runde um ganze 140 Meter steigern. Diesmal blieb ihre Kugel nach 10 Werfen bei 1853 Meter liegen, womit sie den dritten Tagessieg in Folge und somit weiter 15 Punkte für sich verbuchen konnte. In der Gesamtwertung hat Anke nach 5 Werfen 67 von möglichen 75 Punkten geholt und benötigt noch 2 Punkte um die diesjährige Championstour zu gewinnen. Das EM-Ticket hatte sie schon nach dem vierten Werfen sicher.
Nicht so recht in Tritt kommt Fabian bei der diesjährigen Tour. Nachdem er die Quali für die ursprünglich geplante EM 2020 quasi schon sicher hatte, blieb er beim 5. Werfen dieser Tour bereits zum 3. mal ohne Punkte. Zwar konnte auch er seine Leistung um 60 Meter steigern, jedoch fehlten ihm mit einer Weite von 1464 Metern 35 Meter um für einen Punkt in Frage zu kommen. Nichtsdestotrotz belegt er mit 15 Punkten als Zehnter der Gesamtwertung weiterhin einen Qualifikationsplatz und darf sich bei einem Punktgewinn in der letzten Runde berechtigte Hoffnungen auf einen Start bei der EM machen.

4. Runde

Gleich nach dem Jahreswechsel fand am 02.01.2022 die 4. Runde der Championstour statt, welche gleichzeitig als Qualifikation zur Europameisterschaft gilt.
Für "He löpt noch" waren wieder 4 Werfer am Start, davon einer in der männlichen Jugend, zwei im Herrenbereich und eine im Damenbereich.
In der männlichen Jugend ging das Allroundtalent Hauke Roolfs an den Start. Nachdem Hauke im Dezember bereits mit dem Kloot und der Hollandkugel den Sprung in den EM-Kader geschafft hatte, zeigte er auch mit der Eisenkugel auf der Strecke von Pfalzdorf in Richtung Spekendorf, dass mit ihm zu rechnen ist. Seine Weite an diesem Tag betrug 1683 Meter, was zum Tagessieg reichte und mit 15 Punkten belohnt wurde. Dadurch rückte er in der Gesamtwertung nach 4 von 6 Werfen auf den 4. Rang vor, welcher zur Teilnahme an der EM berechtigen würde.Sein Vorsprung auf einen Nicht-Qualiplatz beträgt momentan 9 Punkte.
In der Klasse Frauen I war es die mehrfache Toursiegerin Anke Klöpper, welche die Farben von Südarle vertrat. Auf der Strecke in Halsbek konnte Anke, nach Platz 3 beim letzten Durchgang auf dieser Strecke,  dieses mal die Tageshöchstweite von 1209 Metern erzielen. Auch sie erhielt somit 15 Punkte und konnte ihre Gesamtführung damit ausbauen, sodass sie auf Platz 2 jetzt 7 Punkte Vorsprung hat. Auf Platz 7 beträgt der Vorsprung nach 4 Werfen bereits 35 Punkte, was bedeutet, dass Anke nach der Qualifikation mit der Hollandkugel auch das EM-Ticket mit der Eisenkugel sicher hat.
Im Feld der Männer I waren wieder Christian Schoolmann und Fabian Schiffmann auf der Jagd nach Punkten. Christian erzielte diesmal eine Gesamtweite von 1662 Meter, womit er leider außerhalb der Punkteränge blieb und 22. der Tageswertung wurde. In der Gesamtwertung belegt Christian mit 0 Punkten den 28. Platz und hat wohl nur noch theoretische chancen auf eine EM-Teilnahme. Etwas besser lief es bei Fabian, in Zahlen ausgedrückt 320 Meter besser. Fabian kam auf eine Weite von 1989 Metern was ihm den 6. Platz und somit wichtige 7 Punkte für die Gesamtwertung bescherte. Dadurch konnte er nach 4  Werfen auf den siebten Platz vorrücken und wäre nach aktuellem Stand bei der EM dabei. Allerdings beträgt sein Vorsprung auf Rang 13 gerade einmal 5 Punkte, was angesichts von 2 ausstehenden Werfen nicht sehr beruhigend ist.

 

3. Runde

Am 14.11. wurde der spielfreie Sonntag für die dritte Runde der Championstour Eisen genutzt. Für "He löpt noch" starteten wieder Anke Klöpper, Hauke Roolfs, Christian Schoolmann und Fabian Schiffmann.
Die Frauen waren diesmal wieder auf der Strecke von Pfalzdorf in Richtung Spekendorf gefordert. Anke erzielte mit 1711 Metern die Tageshöchtweiste und konnte somit 15 Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Dadurch konnte sie ihren Vorsprung auf die Zweitplatzierte Feenja Bohlken, welche auch in der Tageswertung Zweite wurde, auf 4 Punkte aufbauen und hat nach der Hälfte der Qualifikationswerfen bereits 24 Punkte Vorsprung auf den ersten Nicht-Qualiplatz.
In der männlichen Jugend, welche genau wie die Männer in Halsbek unterwegs waren, warf Hauke 1206 Meter, womit er Neunter der Tageswertung wurde und 4 Punkte erhielt. In der Gesamtwertung belegt er momentan den 5. Platz, womit er als Ersatzwerfer zum EM-Kader gehören würde.In der Altersklasse Männer I erreichte Christian eine Weite von 1134 Metern. Hiermit belegte er den vorletzten Platz und bleibt damit sowohl in der Tageswertung als auch in der Gesamtwertung ohne Punkte. Hier ist Christian momentan 29., allerding beträgt der Rückstand auf den 10. und somit letzten Qualifikationsplatz lediglich 10 Punkte. Noch geringer ist der Rückstand von Fabian. Zwar blieb er diesmal in der Tageswertung als 18. mit 1402 Metern ebenfalls ohne Punkte, hat in der Gesamtwertung aber nur 2 Punkte Rückstand auf Platz 10.

2. Runde

Am 26.09. fand die zweite Runde der Championstour mit der Eisenkugel statt. Da einige Teilnehmer beim "King & Queen of the Road" in Irland waren, durften diese Werfer am 02.10. nachwerfen. Für unseren Verein waren wieder Hauke Roolfs, Anke Klöpper, Christian Schoolmann und Fabian Schiffmann im Einsatz.
Hauke erreichte auf der Strecke von Pfalzdorf in Richtung Spekendorf, wo diesmal die männlichen Klassen gefordert waren, 1612 Meter. Hiermit belegte er in der Tageswertung den dritten Platz und bekam dafür 10 Punkte. In der Gesamtwertung belegt Hauke mit 17 Punkten ebenfalls den dritten Rang.
Anke warf auf der typisch oldenburgischen Strecke in Halsbek 1211 Meter, womit sie in der Tageswertung genau wie Hauke den 3. Platz belegt, welcher mit 10 Punkten belohnt wird.. Insgesamt hat Anke bisher 22 Punkte gesammelt, womit sie einen Punkt hinter der Gesamtführenden den zweiten Platz für sich beansprucht.
Fabian erzielte In Pfalzdorf 1544 Meter, womit er auf dem 23. Platz in der Tageswertung landete. In der Gesamtwertung wird Fabian momentan auf dem 10. Platz geführt, welcher zur EM-Teilnahme berechtigen würde. 
Christian hatte nach 10 Würfen 1645 Meter auf seiner Werferkarte stehen. In der Tagesabrechnung belegte er damit den 20. Platz. Damit bleibt Christian ohne Punkte und belegt Platz 24 in der Gesamtwertung.


1. Runde


Am Sonntag den 12.09. startete die Championstour mit der Eisenkugel, welche gleichzeitig als Qualifikation für die Europameisterschaft in Schleswig-Holstein im nächsten Jahr dient, statt.
Insgesamt besteht die Tour diesmal aus 6 Werfen, welche abwechselnd in Halsbek im LV Oldenburg sowie Pfalzdorf durchgeführt werden. Die männlichen und weiblichen Klassen werfen dabei immer auf unterschiedlichen Strecken. Die Frauen und weibliche Jugend machten den Anfang in Pfalzdorf. Mit Anke Klöpper hat "He löpt noch" in der Frauen I eine Werferin am Start. Als 6-fache Toursiegerin gehört sie mit zum Kreis der Favoriten und konnte dies gleich beim ersten Werfen mit dem 2. Platz unter Beweis stellen. Mit 1783 Metern hatte sie 49 Meter Rückstand auf Platz 1 und 171 Meter Vorsprung auf Rang 3. Für den 2. Platz erhielt Anke 12 Punkte in der Tageswertung, welche nach dem 1. Werfen auch die Gesamtwertung darstellt.
Mit Hauke Roolfs haben wir in der männlichen Jugend ebenfalls einen Werfer am Start. Nachdem Hauke am Vortag in der Championstour Kloot/Hollandkugel bereits ein T-Shirt als Gesamtführender bekam, zeigte er auch mit der Eisenkugel  dass mit ihm zu rechnen ist. Auf dem runden Gelände in Halsbek erzielte er 1302 Meter, was mit dem 6. Platz und 7 Punkten belohnt wurde. Wie eng es zuging sieht man daran, dass zwischen dem zweiten und achten Platz gerade einmal 92 Meter lagen.
In der Altersklasse Männer I vertreten mit Fabian Schiffmann  und Christian Schoolmann gleich 2 Werfer die Farben von "He löpt noch". Fabian war noch aufgrund dessen, dass er sich bei der letzten Tour für die EM (welche coronobedingt ausfiel) qualifizieren konnte, für die diesjährige Tour gesetzt. Mit 1583 Metern belegte er den 5. Rang und sammelte 8 Punkte für sie Gesamtwertung. 
Christian schaffte erst in der Vorwoche über die Seiteneinsteigerquali den Sprung in die Championstour. Beim ersten Werfen erzielte er 1410 Meter was den 16. Platz zur Folge hatte. Da es nur der die ersten 12 Plätze Punkte gibt, ging Christian diesmal leider leer aus.


   

                

                 

 

 

 

Unser Heimatsport - Bosseln und Klootschießen !!!