"He Löpt noch" Südarle

FKV-Klootliga West

1. Spieltag

Am Freitag den 27.08. fand die erste Runde der Klootliga West in Arle statt. Im Vorfeld hatten sich mit Dietrichsfeld I+II,  Norden, Theener sowie Südarle I+II 6 Mannschaften aus der Region für diesen Wettbewerb angemeldet. Man war sich schnell einig geworden, dass die beiden Finalteilnehmer in 2 Werfen mit allen Mannschaften ermittelt werden sollen. Leider musste Theener die Mannschaft kurzfristig abmelden, sodass zum 1. Wettkampf noch 5 Mannschaften antraten. Der Wettkampfmodus sieht vor, dass jeder Werfer aus jeder Mannschaft (eine Mannschaft besteht aus 3-5 Werfern, wovon die besten 3 inklusive mindestens eines Jugendwerfers in die Wertung kommen), 5 Wurf mit dem Kloot, der Hollandkugel und dem Schleuderball zu absolvieren hat. Dabei kommen alle Würfe in die Wertung, was eine gute Konstanz voraussetzt. Angefangen wurde mit dem Klootschiessen, gefolgt vom Hollandkugelwerfen, um abschließend mit dem Schleuderball zu werfen. Geworfen wurde immer im Wechsel, das heißt Werfer I von Norden machte 5 Wurf, danach Werfer I von Dietrichsfeld I, Werfer I von Dietrichsfeld II, Werfer I von Südarle II und Werfer I von Südarle I. Danach ging es für diese 5 Werfer weiter zur nächsten Disziplin. Diese Reihenfolge machte es schwierig, während des Wettksmpfs schon einen Sieger, bzw. Platzierungen der Mannschaften auszumachen. Jeder Werfer außerhalb der Männer I bekommt je nach Altersklasse Zulagen zu jedem Wurf um eine Chancengleichheit herzustellen. Beim Klootschiessen setzte sich die Mannschaft von Südarle I bestehend aus Tomke Harms, Fynn Meyerhoff und Hauke Roolfs mit insgesamt 1159 Metern durch. Zweiter wurde Norden mit 1080 Metern. Ebenfalls die 1000 Meter-Marke knackte Dietrichsfeld I mit 1051 Metern auf dem 3. Platz. Vierter wurde Dietrichsfeld II mit 937 Metern gefolgt von Südarle II mit den Werfern Ida Harms, Thore Bussmann sowie Neele Bussmann, welche 886 Meter erreichten. Zu dieser Mannscjsft gehören eigentlich noch Hannah Schoolmann, welche im Urlaub war sowie Rieke Meenen, die sich die Schulter gebrochen hat. An dieser Stelle gute Besserung an Rieke!
Beim werfen mit der Hollandkugel setzte sich ebenfalls Südarle I mit 1341 Metern an die Spitze. Zweiter wurde in dieser Disziplin Dietrichsfeld I mit 1259 Metern vor Norden (1216 Meter). Auf dem vierten Platz landete Südarle II mit 1108 Metern. Dietrichsfeld II erzielte 1082 Meter. 
Beim Schleuderballwerfen setzte sich Dietrichsfeld I mit 933 Metern deutlich an die Spitze gefolgt von Südarle I welche 868 Meter erreichten. In dieser Disziplin unterstützte mit Holger Roolfs ein Routinier die junge Manschaft. Dritter wurde Norden mit 804 Metern. Den vierten Platz belegte Dietrichsfeld II mit 768 Metern vor Südarle II welche 713 Metdr erzielten.
In der Endabrechnung wurden die Ergebnisse aus allen Disziplinen addiert um einen Gesantsieger des ersten Werfens zu ermitteln. 
Auf dem 5. Platz mit 2707 Metern landete Südarle II. 70 Meter Vorsprung, was angesichts von 45 gewerteten Würfen nicht viel ist, hatte Dietrichsfeld II auf dem vierten Platz. Rang 3 mit 3100 Metern beanspruchte Norden für sich.
Zweiter wurde die Mannschaft von Dietrichsfeld I, welche 3243 Meter erzielte. Mit einem Vorsprung von 125 Metern, also 3368 Metern, wurde die Mannschaft Südarle I Erster und hat sich somit eine gute Ausgangsbasis für das Werfen am kommenden Freitag in Hage erarbeitet. Dann wird die Mannschaft übrigens noch von Ole Caspers verstärkt, welcher beim ersten Wettkampf leider verletzt pausieren musste.


2. Spieltag

Nach der gelungenen 1. Runde in der Vorwoche stand am 03.09. die 2. Runde der Klootliga West auf dem Plan. Ausrichter war dieses mal "Noord" Norden. Ausgetragen wurde der Wettkampf auf dem bestens vorbereiteten Gelände von "Einigkeit" Hage.
Der Modus zur Durchführung wurde wieder so gewählt, dass abwechselnd je ein Werfer einer Mannschaft seine bzw. ihre Würfe absolvierte. Erste Disziplin war das Klootschießen. Hier kam die Mannschaft von Südarle II auf 848 Meter, was den 5. Platz zur Folge hatte. Vierter wurde Dietrichsfeld II mit 938 Meter. Mit einem Vorsprung von 38 Metern wurden die Vereinskameraden, nämlich Dietrichsfeld I Dritter.  Auf dem 2. Platz landete  Norden mit 1056 Metern. Die Formation von Südarle I erzielte 1177 Meter und wurde somit in dieser Disziplin deutlich Erster. Bemerkenswert war die Leistung von Hauke Roolfs, welcher seine persönliche Bestweite auf 72,60 Meter steigern konnte.
Als nächstes standen die Würfe mit der Hollandkugel auf dem Plan. Auf dem kurzen, trockenen Rasen fielen Würfe mit einer Länge von teils über 100 Metern. Mit insgesamt 1239 Metern wurde auch hier die Mannschaft von Südarle II Fünfter. 27 Meter mehr hatte Dietrichsfeld II auf dem vierten Platz. Dritter mit dem 300 Gramm Schweren Wurfgerät wurde Dietrichsfeld I mit 1501 Metern hinter Norden mit 1527 Metern. Auch in dieser Disziplin gewann Südarle I mit 1569 Metern.
Als Letztes griffen die Aktiven zum Schleuderball. Abermals musste Südarle II sich mit dem letzten Platz begnügen, wenngleich der  Rückstand auf Dietrichsfeld II bei 671 erzielten Metern lediglich 14 Meter betrug. Dritter wurde hier Norden mit 761 Metern.  Dietrichsfeld I hatte in der Addition der Würfe 842 Meter vorzuweisen, was mit dem 2. Platz belohnt wurde. Erneut stärkste Mannschaft wurde Südarle I mit 869 Metern.
In der Tageswertung belegte die Mannschaft Südarle II, welche übrigens ausschließlich aus Werfern der Altersklassen F, E und D bestand mit 2758 Metern wie in der Vorwoche den 5. und somit letzten Platz. Auch auf dem 4. Platz gab es keine Veränderung, denn dieser wurde wieder von Dietrichsfeld II mit 2889 Metern belegt. Auf dem 3. Platz landete diesmal Dietrichsfeld I mit insgesamt 3319 Metern. Norden erreichte 25 Meter mehr und hatte somit 3344 Meter. Durch die Siege in den 3 Disziplinen sammelte Südarle I 3615 Gesamtmeter und wurde mit deutlichem abstand Tagessieger.
Nun ging es an die Vergabe der Gesamtplatzierungen nach beiden Spieltagen. Man hatte sich im Vorfeld darauf geeinigt, dass es entsprechend der Platzierung an den Spieltagen Punkte gab. Das heisst, für den ersten Platz einen Punkt, für den zweiten Platz 2 Punkte usw.
Die Addition der Platzierungen ergab, dass Südarle II mit 10 Punkten den 5. und letzten Platz belegte. Dietrichsfeld wurde mit 8 Punkten Vierter. Norden und Dietrichsfeld I hatten beide 5 Punkte, sodass die erzielten Meter über die Platzierungen entscheiden mussten. Hier hatte Norden mit 6444 Metern das Nachsehen und wurde Dritter. Dietrichsfeld I hatte 6562 Meter und belegte den 2. Platz. Bedingt dadurch, dass beide male der erste Platz belegt wurde, gewann Südarle die Vorrundenstaffel mit 2 Punkten. Somit ziehen bis auf Südarle II alle Mannschaften in das Finale am 11.09. in Utarp ein. Dort starten alle Mannschaften wieder bei Null, sodass noch alle eine Chance auf den Gesamtsieg haben. Zu Erwähnen bleibt, dass bei beiden Veranstaltungen eine freundschaftlich faire Atmosphäre herrschte, welche durch von Dietrichsfeld spendierte Getränke an beiden Spieltagen sowie von Norden bereitgestellten Würstchen beim 2. Wettkampf abgerundet wurde.

Finale

Am Samstag den 11.09. fand in Utarp das Finale der FKV-Klootliga in Utarp statt. Hierfür hatten sich aus den 3 Vorrundengruppen 8 Mannschaften qualifiziert. Aus der Gruppe Ost waren dies die Mannschaften Mentzhauser TV I +II. Aus der Liga Mitte konnten sich Wiesedermeer und Ardorf qualifizieren. Aus der Vorrundenstaffel West schafften die Mannschaften Südarle I, Dietrichsfeld I+II sowie Norden den Sprung ins Finale.
Unsere Mannschaft gehörte nach den starken Vorstellungen in der Vorrunde zum Kreis der Favoriten. Im Finale kam es zum direkten Duell mit dem ebenfalls favorisierten Team von Mentzhausen II. Im Klootschießen zeigten unsere 4 Werfer Tomke Harms, Fynn Meyerhoff, Hauke Roolfs und Ole Caspers, der eigentlich für Westeraccum wirft, nicht die Leistungen, zu denen sie in Normalform im Stande sind. Insgesamt konnten sie 1154 Meter sammeln, was einen Rückstand von 6 Metern auf Mentzhausen zur Folge hatte. Auch im Vergleich mit den anderen Finalteilnehmern belegten die 4 den zweiten Platz.
Beim Hollandkugelwerfen lief es etwas besser, was aufgrund der Tatsache, dass man mit 4 Medaillengewinnern der FKV-Meisterschaften aus der Vorwoche antrat, nicht verwunderlich war. Hier betrug die Gesamtweite 1421 Meter, was einen Vorsprung von 17 Metern auf die zweitplatzierte Mannschaft in dieser Disziplin aus Mentzhausen bedeutete. Somit übernahmen unsere Werfer auch die Gesamtführung mit einem Vorsprung von 11 Metern. Wenn man bedenkt, dass bis hierhin 30 Würfe gewertet wurden, kann man sich vorstellen, wie knapp es zu ging.
Somit musste das Werfen mit dem Schleuderball die Entscheidung bringen.Bekanntermaßen ist dies die Paradedisziplin der Mannschaften aus dem Landesverband Oldenburg, wo es eine eigene Schleuderballliga gibt. Unsere Mannschaft sammelte hier 908 Meter, womit man den 3. Platz in dieser Wertung belegte. Zweiter wurde Wiesedermeer mit 912 Metern hinter Mentzhausen II mit 970 Metern.
In der Addition der Ergebnisse aller Disziplinen gewann somit Mentzhausen II mit insgesamt 3534 Metern vor unserer Mannschaft, welcher mit 3483 Gesamtmetern 51 Meter auf den 1. Platz fehlte.Auf den weiteren Plätzen folgen Wiesedermeer (3287 Meter), Dietrichsfeld I (3229 Meter), Noord Norden (3158 Meter), Mentzhauser TV I (3054 Meter), Ardorf (3039 Meter) sowie Dietrichsfeld II (2920 Meter).
Bei der anschließenden Siegerehrung bekamen alle Teilnehmer ein T-Shirt, gesponsert von der NV-Versicherung. Die Plätzer 1-5 bekamen zudem Preisgelder, gestaffelt von 500 € -100 €, für die Jugendarbeit.



      

 

 

 

Unser Heimatsport - Bosseln und Klootschießen !!!