"He Löpt noch" Südarle

Vorbericht Ossipokalfinale

Eine Woche nach Beendigung der Punktspiele steht am 29.03. das Ostfrieslandpokalfinale im Kreisverband Aurich an.Neben "He löpt noch" haben sich die Vereine Leerhafe, Dietrichsfeld, Theener, Utarp-Schweindorf und Stedesdorf für das Finale qualifiziert.

Leerhafe
gewann in der ersten Runde deutlich mit 4 zu 1 gegen den Titelverteidiger aus Reepsholt. Ebenfalls mit 4 zu 1 wurde in der zweiten Runde in Mamburg gewonnen. In der dritten Runde setzte sich Leerhafe zu Hause gegen Ihlowerfehn mit 3 zu 2 durch.
Dietrichsfeld schlug in Runde 1 Norddeich zu Hause mit 5 zu 0 und setzte sich in den nächsten beiden Runden in Rahe bzw. Schirumer-Leegmoor jeweils mit 4 zu 1 durch.
Theener als zweiter Vertreter aus dem KV Norden hatte in den ersten beiden Runden Heimrecht gegen Westeraccum (3 zu 2) und Upgant-Schott (5 zu 0). In der dritten Runde gewann man in Uttel mit 3 zu 2.
Utarp-Schweindorf hatte in allen 3 Runden Heimrecht und setzte sich gegen Blomberg und Pfalzdorf mit 4 zu 1 sowie gegen Ludwigsdorf mit 5 zu 0 durch.
Stedesdorf siegte in den ersten beiden Runden auf der Heimstrecke gegen Willmsfeld und Tannenhausen jeweils mit 4 zu 1. In Runde 3 wurde in Fulkum mit 5 zu 0 gewonnen.

Die Altersklasse Männer I wirft auf der Heimstrecke vom KBV "Gute Hoffnung" Pfalzdorf. Für unsere Werfer geht es in den direkten Duellen gegen die Mannschaften aus Utarp und Stedesdorf. Während Utarp als Absteiger aus der Landesliga feststeht, benötigt Stedesdorf noch einen Punkt um den Aufstieg zur Landesliga perfekt zu machen. Die weiteren Teilnehmer sind Dietrichsfeld, welches in der Landesliga um einen Startplatz für das FKV-Finale kämpft, während Südarle und Leerhafe in selbiger Klasse im Moment die Plätze 8+9 belegen. Dazu kommt noch die Mannschaft aus Theener, welche in der Bezirksliga erster Verfolger von Stedesdorf ist.

Die Männer II treffen auf der Strasse von Plaggenburg nach Dietrichsfeld, sonst die Heimstrecke vom BV "Vorwärts" Plaggenburg auf den etwas überraschenden Tabellenzweiten der Landesliga aus Utarp. Theener führt die Tabelle im KV Norden vor unserer Mannschaft an. Leerhafe im Kreis Friedeburg und Dietrichsfeld im Kreis Aurich belegen jeweils den 2. Platz in der Kreisliga.Stedesdorf ist Vierter der Kreisliga Männer II im KV Esens.

Ebenfalls in Plaggenburg wirft die männliche Jugend A. Unsere Jungs treffen als Tabellenführer ihrer Klasse auf die Mannschaft aus Dietrichsfeld, welche nach 2 von 3 Streckenwerfen, worüber im KV Aurich der Meister in der A-Jugend ermittelt wird, den 3. Platz belegt. Leerhafe belegt im KV Friedeburg den 3. Rang, Theener im KV Norden Platz 2 und Stedesdorf ist in Esens 4. Utarp stellt in der Punkterunde keine Mannschaft.

Auf der Heimstrecke vom KBV Middels messen sich die Frauen I.
Unsere Mannschaft, als momentan Zweitplatzierter der Landesliga trifft auf den Tabellenführer dieser Klasse aus Dietrichsfeld. Theener als Letzter der Bezirksliga und Leerhafe als Zweiter der Bezirksklasse werden wahrscheinlich in der nächsten Saison die Spielklassen tauschen.Stedesdorf ist im Moment 7. der Bezirksliga, Utarp belegt Platz 4 in der Bezirksklasse.

Auch die jüngste Altersklasse, nämlich die männliche Jugend C, wirft in Middels.
Als ungeschlagener Tabellenführer im KV Norden treffen unsere Jungs auf die Vertretung aus Stedesdorf, welche im  KV Esens den 4. Platz belegt. Theener belegt Platz 3 in Norden, Utarp ist 2. im KV Esens. Ebenfalls Rang 2, allerdings im KV Aurich, belegt die Mannschaft aus Dietrichsfeld. Leerhafe nimmt nicht am Punktspielbetrieb teil.

3. Runde im Ossipokal

Sonntag Mittag um 12:45 Uhr ging es gemeinsam mit dem Bus nach Westersander. Auf dem Weg dorthin hielt Ingo eine kurze Ansprache, um die einzelnen Mannschaften einzuschwören, bzw. vor Leichtfertigkeit zu warnen.
In Westersander waren vorher schon die Mannschaften aus Ostermoordorf und Menstede gescheitert.
Als erstes startete der Vergleich der Männer I über 2 Gruppen je Verein. Unsere beiden Gruppen konnten sich relativ schnell einen Vorsprung erarbeiten und diesen bis ins Ziel auf 7 bzw. 3 Wurf ausbauen.
Als Nächstes gingen die Werfer der Männer II an den Start. Hier konnten unsere Männer zu Beginn mit einem Wurf in Führung gehen, mussten diesen jedoch wieder abgeben.Im Ziel setzte sich der Gastgeber mit 3 Wurf durch. Zu erwähnen bleibt, dass unsere Mannschaft die Doppelbelastung aus Kreispokal am Vormittag und Ossipokal am Nachmittag auf sich nahm und die Kreispokalpartie gegen Berumbur siegreich gestalten konnte. 
Im Vergleich der Frauen I wurde "He löpt noch" seiner Favoritenrolle mit einem Sieg von 4 Wurf vollauf gerecht und  ließ zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen, wer den Punkt in dieser Altersklasse holen sollte.
Unsere A-Jugend ging bereits mit dem Abwurf einen Wurf in Führung und konnte diesen Vorsprung mit der Gummikugel auf 4 Wurf ausbauen. Mit der Holzkugel kam Westersander etwas besser zurecht und konnte die Niederlage auf 2 Wurf begrenzen.
Im Vergleich der C-Jugend zeigten unsere Jungs vom Start weg, das sie gewillt waren, den Punkt mitzunehmen. Bereits nach 2 Runden führten sie mit 3 Wurf. Besonders nach dem Wechsel auf die Holzkugel ließen sie ihre Wurfkraft spielen und schraubten den Sieg auf 9 Wurf im Ziel. 
Somit konnten wir als Verein einen 4 zu 1 Sieg und gleichzeitig den Einzug ins Finale am 29.03. bejubeln.

 

 

 

Südarle erreicht 3. Runde im Ossipokal

Eine Woche nach dem souveränen Erstrundensieg in Rechtsupweg fand bereits die 2. Runde im Ossipokal statt. Gegner diesmal war der Verein "He löpt noch" Willen. Die Auslosung hatte ergeben, dass wir einen Heimkapf haben. Fast schon traditionell bei einem Heimkampf im Ossipokal fand vor dem Wettkampf ein Frühstück für alle Vereinsmitglieder statt. Der Festausschuss hatte sich alle Mühe gegeben und wieder einmal eine Menge Zeit in die Vorbereitung gesteckt, um die 60 angemeldeten Teilnehmer zu verköstigen. Vielen Dank dafür! Pünktlich um 09:30 Uhr startete die Männer I in den Wettkampf und ließ zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen, wer in dieser Altersklasse die Strasse als Sieger verlassen sollte. 7,070 Wurf in Gruppe I und 8,063 Wurf in Gruppe II bedeuteten ein Gesamtergebnis von 15,133 Wurf und den 1. Punkt für Südarle. Etwas spannender machte es die Männer II mit einem Sieg von 3,100 Wurf. Somit fehlte noch ein Punkt zum Weiterkommen. Am knappsten war das Ergebnis in der A-Jugend mit einem Plus von 44 Metern für Südarle. Der benötigte 3. Punkt war schonmal da. Unsere C-Jugend geriet gleich beim Start mit einem Wurf in Rückstand, welcher bis zur Wende in einen 1 Wurf Vorsprung gedreht wurde. Auf der Rücktour wurde das Ergebnis dann noch auf 7,088 Wurf hoch geschraubt. Den Tageshöchstsieg in einer Gruppe verzeichnete unsere Frauen I mit 9,011 Wurf. Somit wurde am Schluss ein 5 zu 0 Sieg gefeiert.Im Vereinsheim wurde den Ansprachen der beiden Vereinsvertreter zugehört und es war für alle Südarler schön zu hören, als vom Gegner unsere Jugendarbeit in höchsten Tönen gelobt wurde.In der dritten Runde am 05.01.2020 haben wir einen Auswärtskampf in Westersander.

Die Ergebnisse findet ihr hier

 

Südarle erreicht 2. Runde im Ossipokal

Am Sonntag den 15.09. ging die neue Bosselsaison mit dem Ossipokal wieder los.Der Ossipokal ist immer ein Highlight, denn 5 Mannschaften unseres Vereins sind gemeinsam auf der Strasse und alle sind gespannt, wie es in den anderen Mannschaftsteilen läuft. Die wichtigste Frage lautet: Werden die benötigten 3 Punkte und somit die nächste Runde erreicht? "He löpt noch" hatte in der ersten Runde ein Kreisverbandsderby in Rechtsupweg zu bestreiten. Als erstes starteten die Gruppen der  Männer I in den Wettkampf. Bis zur Wende war es über beiden Gruppen relativ ausgeglichen. Mit der Holzkugel kamen unsere Mannschaften besser zurecht. Die erste Gruppe gewann 2,79 Wurf und die zweite Gruppe 3,32 Wurf. In der Addition kam ein Gesamtsieg von 5 Wurf und 111 Metern raus. Der erste Punkt war da. Als zweites starteten die Werfer der Männer II. Unsere Mannschaft hatte schon im Vorfeld geahnt, dass es kein Selbstläufer wird und sie sollten Recht behalten. 2 Wurf war der Rückstand auf der Wende. Dieser konnte zwar zwischenzeitlich ausgeglichen werden, jedoch stand im Ziel eine Niederlage von 1,93 Wurf und ein Punkt für Rechtsupweg zu Buche.Als Letztes gestartet, aber als zweites im Ziel waren unsere Jüngsten der C-Jugend. Die Jungs bekamen es genau wie die A-Jugend mit einer reinen Mädchenmannschaft zu tun. Davon ließen sie sich aber nicht beirren und bauten einen 5 Wurf Vorsprung von der Wende auf 12 Wurf im Ziel aus.Der zweite Punkt für uns war somit da.  Die A-Jugend wusste ebenfalls zu überzeugen. 5 Wurf war der Vorsprung bei der Wende, 9 Wurf im Ziel. Das bedeutete schonmal den Einzug in die nächste Runde.  Unsere Frauen I hatten eine schlagkräftige Truppe aufgeboten, die ihrer Favoritenrolle gerecht wurde. Aus einem 2 Wurf Vorsprung auf der Wende machten sie einen 6 Wurf Sieg im Ziel und einen 4 zu 1 Sieg für Südarle. Viele Südarler folgten der Einladung ins Vereinsheim von Rechtsupweg, wo bei kalten Getränken den Ansprachen von den Vereinsvorsitzenden zugehört wurde. Dazu spendierten die Rechtsupweger noch Hot Dogs. Vielen Dank dafür. Weiter geht es am nächsten Sonntag mit einem Heimkampf gegen Willen. Vorher findet ein gemeinsames Frühstück statt. 

Hier geht es zu den Ergebnissen

 

                 

                

              

   

Unser Heimatsport - Bosseln und Klootschießen !!!